Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Ungefiltert und ungeschönt: Bild war nie für die Öffentlichkeit bestimmt

Khloe Kardashian verteidigt sich nach Aufregung um unbearbeitetes Foto

Khloé Kardashian bei den People's Choice Awards 2019.
Khloé Kardashian bei den People's Choice Awards 2019.
© picture alliance

08. April 2021 - 12:44 Uhr

Khloé Kardashian zeigt sich mal natürlich statt gefiltert

Das Streben nach vermeintlicher "Perfektion" auf Social Media und in der Öffentlichkeit ist groß. Wie groß, das zeigt der Fall eines völlig unbearbeiteten Fotos von "Keep Up With The Kardashians"-Star Khloé Kardashian (36), das eigentlich niemals für die große Öffentlichkeit bestimmt war und jetzt dennoch auf Social Media die Runde macht. Kein Photoshop, kein Filter, keine Farbbearbeitung – dafür echte Haut, Natürlichkeit und Realität. Darüber soll die sonst so gestriegelte Khloé nun so sauer sein, dass der verantwortliche Mitarbeiter für den Leak gefeuert werden soll, wie die britische "DailyMail" berichtet. Jetzt meldet sich Khloé das erste Mal selbst zum Foto-Gate.

Das Foto, über das alle sprechen, hat Khloé Kardashians Oma an Ostern geschossen, wie "DailyMail" berichtet. "Das Foto von Khloé wurde während eines privaten Familientreffens aufgenommen und ohne Erlaubnis eines Assistenten versehentlich in den sozialen Medien veröffentlicht", sagte Tracy Romulus, Marketingleiterin von KKW Brands, in einer Erklärung.

Komplimente für ihren natürlichen Look

Manch einer würde behaupten, es zeige Khloé unvorteilhaft – ohne viel Schminke, mit etwas blasserer Haut, mit Schatten, die ein paar Dellen erzeugen. Doch was tatsächlich zu sehen ist, ist das Bild einer jungen, natürlichen Frau und Mutter, das nur wenig mit der oft künstlich inszenierten, gefilterten Instagram-Realität zutun hat.

Dafür, dass sie ihr Foto habe verschwinden lassen wollen, musste Khloé Kritik einstecken. Sie würde sich nicht darum scheren, wie sie junge Mädchen beeinflusse und sich selbst mit der Fotobearbeitung 'falsch darstellen', heißt es in einem Kommentar unter dem geleakten Bild bei Twitter. Ein anderer User findet: "Die Bearbeitungswerkzeuge sind unglaublich!" Und neben vielen staunenden Kommentaren, erntet Khloé auch einige Komplimente für ihren natürlichen Look.

Als „Antwort an alle Hater“ zeigt Khloé ihren „unretuschierter Körper ohne Filter“

Jetzt meldet sich auch Khloé selber zum Foto-Gate. Die Schwester von Kim Kardashian zieht sich aus und präsentiert als "Antwort an alle Hater" ihren "unretuschierter Körper ohne Filter". Sie erklärt, warum für sie dieses unbearbeitete Foto so viel Unsicherheit auslöst: "Das Foto, das diese Woche gepostet wurde, ist wunderschön. Aber für jemanden, der sein ganzes Leben lang mit einem Körperbild zu kämpfen hat, wenn jemand ein Foto von einem macht, das bei schlechten Lichtverhältnissen nicht schmeichelt oder den Körper nicht so einfängt, wie er ist, nachdem er so hart gearbeitet hat, um ihn an diesen Punkt zu bringen - und teilt es dann der Welt mit – sollte man das Recht haben, darum zu bitten, dass es nicht geteilt wird - unabhängig davon, wer man ist."

Sie habe lange unter dem Druck gelitten, immer mit ihren Schwestern Kim und Kourtney verglichen zu werden. Dazu komme, so Khloé: "Seit über einem Jahrzehnt wird auf Fotos jeder einzelne Fehler und Unvollkommenheit mikroanalysiert und bis ins kleinste Detail sich darüber lustig gemacht, und ich werde jeden Tag von der Welt daran erinnert."

Auch interessant