Schmuck und Bargeld erbeutet

Schock! Einbrecher steigen in das Haus von Kevin-Prince Boateng ein

February 16 2019 Barcelona BARCELONA Spain 19 Kevin Prince Boateng of FC Barcelona Barca dur
February 16 2019 Barcelona BARCELONA Spain 19 Kevin Prince Boateng of FC Barcelona Barca dur
© imago/ZUMA Press, AFP7, imago sportfotodienst

19. Februar 2019 - 14:47 Uhr

Diebe vermiesen Boatengs Camp Nou-Premiere

Barcas Spieler sind eine beliebte Zielscheibe für Einbrecher. Nachdem Langfinger im vergangenen Sommer in die Häuser von Gerard Pique und Philippe Coutinho eingestiegen sind, hat es nun Neuzugang Kevin-Prince Boateng erwischt.

Boateng auf dem Platz, Diebe im Haus

Eigentlich hätte Kevin-Prince Boateng am Samstagabend allen Grund zum Feiern gehabt. Beim 1:0-Sieg des FC Barcelona über Real Valladolid, feierte der gebürtige Berliner sein erstes Pflichtspiel für die Katalanen in der Primera Divison sowie seine erste Partie im Camp Nou. Als er nach der Begegnung nach Hause fuhr, war die Stimmung allerdings im Keller.

Während der 31-Jährige für Barca auf dem Platz stand, stiegen Einbrecher laut Medienberichten in sein Haus im Nobel-Viertel Sarria ein und erbeuteten unter anderem Juwelen im Wert von insgesamt rund 300.000 Euro sowie Bargeld.

Auch Pique und Coutinho wurden beklaut

Barca-Spieler scheinen bei den Langfingern ein besonders beliebtes Einbruchsziel zu sein. Bereits im vergangenen Sommer wurde in das Haus von Boatengs Mannschaftskameraden Gerard Pique eingebrochen. Während der Innenverteidiger des FC Barcelona ein Konzert seiner besseren Hälfte Shakira in Köln besuchte, entwendeten die Diebe mehrere Luxusuhren sowie Schmuck in hohem Wert.

Auch bei Mittelfeldspieler Philippe Coutinho wurde im vergangenen Jahr zweimal eingebrochen. Dem Brasilianer wurden sowohl sein Auto als auch Schmuck gestohlen.