Kernkraftwerk Emsland nach Revision wieder am Netz

Luftbild vom Kernkraftwerk Emsland (KKE). Foto: picture alliance / Friso Gentsch/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

31. Mai 2020 - 16:16 Uhr

Nach rund dreiwöchiger Revision ist am Sonntag das Kernkraftwerk Emsland bei Lingen wieder ans Netz gegangen. Wie Kraftwerksbetreiber RWE mitteilte, wurde der Reaktor mit 44 frischen Brennelementen beladen. Darüber hinaus seien Prüfungen an den Dampferzeugerheizrohren und dem Reaktor-Druckbehälter vorgenommen worden. Dabei seien drei meldepflichtige Ereignisse aufgetreten, die laut deutschen Meldekriterien in die Kategorie Normal (N) oder laut der internationalen Bewertungsskala der Stufe 0 zuzuordnen seien und damit keine oder nur sehr geringe sicherheitstechnische Bedeutung hätten. Die Ereignisse seien dem niedersächsischen Umweltministerium als Atomaufsicht gemeldet worden. Menschen oder die Umwelt seien nicht gefährdet. Ende 2022 soll das Kraftwerk abgeschaltet werden.

Quelle: DPA