Kenia: Sieben Tote bei Bootsunglück

13. Februar 2016 - 10:34 Uhr

Mindestens sieben Menschen sind bei einem Bootsunglück vor Kenia ums Leben gekommen. Dies teilte das kenianische Rote Kreuz mit. Die überladene Passagierfähre mit 82 Menschen an Bord kenterte bereits am Sonntagabend nach einer Kollision mit einem Öltanker, hieß es.

Das Boot war auf dem Weg von der Insel Lamu zum kenianischen Festland. 23 Menschen konnten nach Angaben des Roten Kreuzes selbst ans Ufer schwimmen, 25 weitere wurden gerettet.