Intensive Betreuung

„Kelly Family“-Star Barby Kelly (†45): Deswegen war es vor ihrem Tod so ruhig um sie

Mit diesem Foto richtete Joey Kelly für seine Schwester Barby Kelly im vergangenen Jahr ein Instagram-Profil ein und sorgte so kurzzeitig für Hoffnungen rund um ein Comeback.
Mit diesem Foto richtete Joey Kelly für seine Schwester Barby Kelly im vergangenen Jahr ein Instagram-Profil ein und sorgte so kurzzeitig für Hoffnungen rund um ein Comeback.
© Barby Kelly / Instagram

30. April 2021 - 9:05 Uhr

Pflegeeltern kümmerten sich um sie

Still und leise hat sich Barby Kelly († 45) von dieser Welt verabschiedet. Als Mitglied der legendären "Kelly Family" stand Barbara Ann Kelly an der Seite ihrer Geschwister viele Jahre mit im Rampenlicht. Doch die große Bühne war schon lange nicht mehr ihre Welt. Vor 20 Jahren zog sie sich aus der Öffentlichkeit zurück. Der Grund: Die Musikerin litt an einer psychischen Krankheit.

Jimmy machte Barbys Erkrankung publik

"Unsere geliebte Schwester Barby ist nach kurzer Krankheit vor wenigen Tagen von uns gegangen", teilte die "Kelly Family" in einem ersten Statement zum überraschenden Tode mit. Die Sängerin soll bereits am 15. April verstorben sein. Die vergangenen Jahren soll Barby in der Obhut von Pflegeeltern in Nordrhein-Westfalen gelebt haben, berichtet "Bild". Ihre Geschwister sollen sie dort regelmäßig besucht haben. Mit liebevollen Worten haben sie nun von ihrer Schwester Abschied genommen.

Zu Barbys psychischer Erkrankung öffentlich hatte sich 2013 erstmals ihr Bruder Jimmy geäußert. "Ich möchte euch mitteilen, dass Barby seit vielen Jahren unter einer psychischen Krankheit leidet, die es ihr nicht möglich macht, allein zu leben, für sich zu sorgen oder Verantwortung über ihr eigenes Leben zu tragen. Sie muss unter ständiger Aufsicht sein", schrieb er bei Facebook und erklärte, dass seine Schwester starke Pharmazeutika einnehmen müsse. Im Jahr zuvor hatte Barby ein letztes Mal an der Seite ihrer Geschwister bei der "Stille Nacht"-Tour für zwei Gastauftritte auf der Bühne gestanden.

Barby Kelly im Jahr 2000 mit ihrer Schwester Maite und Bruder Joey.  Im selben Jahr zog sich Barby aus der Öffentlichkeit zurück.
Barby Kelly im Jahr 2000 mit ihrer Schwester Maite und Bruder Joey. Im selben Jahr zog sich Barby aus der Öffentlichkeit zurück.
© dpa

"Sie braucht diese Ruhe"

Vor anderthalb Jahren gab es dann zumindest ein kleines Wiederhören mit Barby Kelly. Auf dem "Kelly Family"-Album "25 Years Later" wirkte sie an einigen Parts mit, sang den Song "Break Free" neu ein. "Barby singt auch immer noch supergut und gerne, aber sie braucht diese Ruhe. Sie kann nicht in der Öffentlichkeit oder auf Tour sein", sagte Patricia Kelly damals im RTL-Interview.

Zuletzt folgte eine Art digitales Lebenszeichen in Form eines offiziellen Instagram-Accounts, der allerdings von Bruder Joey ins Leben gerufen wurde – auch, um den vielen Fake-Profilen etwas entgegenzusetzen. Auf neue Musik und ein Wiedersehen mit Barby hofften Fans dabei leider vergebens.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

„The Kelly Family – 25 Jahre Over the Hump“ auf TVNOW

1994 schaffte die "Kelly Family" ihren Durchbruch mit dem berühmten Album "Over The Hump". Zum Kelly-Meilensteins wird die erfolgreichste Musikerfamilie der Welt mit einer großen Jubiläumsshow gefeiert. Schauen Sie auf TVNOW rein!