Life
Hilfreiche Alltags-Tipps und bewegende Storys mitten aus dem Leben

Keiner möchte blinde Masseurin einstellen: Wir helfen ihr

Keiner möchte Sonja einstellen - denn sie ist blind
Keiner möchte Sonja einstellen - denn sie ist blind Traumberuf: Masseurin 08:19

Sonja sieht mit ihren Händen

Sie ist fast blind, trotzdem hat sie ihren absoluten Traumjob gefunden: Sonja möchte Masseurin werden und hat die Ausbildung dafür sogar fast abgeschlossen. Doch ihr Traum droht zu platzen, denn kein Betrieb möchte sie für das so wichtige Anerkennungspraktikum nehmen. War die ganze Ausbildung jetzt umsonst?

Durchs Leben gekämpft

Als Sonja drei Jahre alt war, verlor sie wegen eines Hirntumors ihr Augenlicht. Zwei Chemotherapien musste sie damals durchstehen. Weil der Tumor ihre Hormone beeinflusste, blieb sie immer etwas kleiner als ihre Mitschüler. All das hinderte Sonja aber nicht daran, eine ganz normale Schule zu besuchen.

Heute ist Sonja 22 Jahre alt, lebt völlig eigenständig in Nürnberg und macht eine Ausbildung zur Masseurin und medizinischen Bademeisterin. Und die macht sie gut, wird mehrfach mit "sehr gut" bewertet. Für Sonjas Ausbilder Harald Seidl sind Menschen mit einer Sehbehinderung sogar besonders gut für den Beruf des Masseurs geeignet: "Blinde können am Körper Situationen wahrnehmen, die sie nicht sehen. Die müssen sie spüren. Und da ist der Tastsinn ideal."

Erfüllt sich Sonjas Wunsch?

Leider sehen das nicht alle Arbeitgeber so. Damit ihre Ausbildung als abgeschlossen gilt, fehlt Sonja noch ein sechsmonatiges Anerkennungspraktikum. Frühzeitig hat sie Bewerbungen an Dutzende Reha-Zentren und Heilbäder geschickt – ohne Erfolg. Bekommt sie keinen Platz, war die ganze Ausbildung umsonst. Eine Katastrophe für die tapfere 22-Jährige.

In ihrer Verzweiflung hat Sonja RTL um Hilfe gebeten – und wir haben geholfen. Die ganze Geschichte und wie Sonjas Traum doch noch wahr wird, sehen Sie im Video.

Mehr Life-Themen