Kein Duell gegen Leverkusen am Montag

Stadt Bremen sagt Werder-Spiel ab

GER, 1.FBL, Werder Bremen Training / 12.03.2020, Trainingsgelaende am wohninvest WESERSTADION,, Bremen, GER, 1.FBL, Werd
© imago images/Nordphoto, nph / Kokenge via www.imago-images.de, www.imago-images.de

13. März 2020 - 13:25 Uhr

Erstes Bundesliga-Spiel wegen Coronoa-Krise abgesagt

Die Stadt Bremen hat das Bundesliga-Duell zwischen dem SV Werder Bremen und Bayer 04 Leverkusen am Montagabend abgesagt. Grund dafür ist die Sorge, dass sich zwischen 2.000 und 3.000 Fans vor dem leeren Weser-Stadion versammeln könnten. Das Spiel war aufgrund der Corona-Krise als "Geisterspiel" geplant gewesen.

Fans sollen sich nicht vor den Bundesliga-Stadien sammeln

Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann hatte auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Freiburg einen Appell an die Fans gerichtet: "Menschenansammlungen sollten zur Zeit eingeschränkt werden. Man muss in diesen Momenten, an die denken, die es vielleicht schon haben oder die, denen es schlecht geht, die es in Zukunft vielleicht kriegen."

Auch Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge forderte die Münchner Anhänger auf, nicht nach Berlin zur Partie gegen Union zu reisen. "Bitte kommt nicht nach Berlin. Bitte trefft euch nicht vor den Stadien. Das sind alles Kontakte, die wir verhindern müssen, damit sich der Virus nicht schnell verbreitet", so Rummenigge.

Ab Dienstag will die Bundesliga den Spielbetrieb bis zum 02. April einstellen.

Auch die Premier League in England setzt den Spielbetrieb bis Anfang April aus.