„Ich will nur, dass es ihr besser geht“

Kein Kontakt zu Britney? Jetzt sprechen ihre Söhne Jayden James und Sean Preston

Britney Spears Söhne packen in Interview aus Kein Kontakt mehr zur Mama
02:08 min
Kein Kontakt mehr zur Mama
Britney Spears Söhne packen in Interview aus

Die Kinder wollen ihre Mutter seit Monaten nicht sehen! Mit dieser Aussage sorgte Britney Spears Ex-Mann Kevin Federline (44) vor wenigen Wochen für Wirbel. Nun brechen die beiden Söhne der 40-jährigen Sängerin, Sean Preston (16) und Jayden James (15), in einem TV-Interview ihr Schweigen.

„Ich möchte nur, dass es ihr psychisch besser geht"

Britneys Söhne haben sich mit Filmemacherin Daphne Barak zusammengesetzt, um in einem Interview, das am 2. September bei „ITV News“ ausgestrahlt wird, über ihre berühmte Mama zu sprechen. Dabei hat hauptsächlich der jüngere Sohn, Jayden, das Wort ergriffen.

In dem Gespräch betont der 15-Jährige, dass es „keinen Hass“ gebe. Aber, es werde „viel Zeit und Mühe kosten“, die zerrüttete Beziehung zur Mutter zu reparieren. „Ich möchte nur, dass es ihr psychisch besser geht. Wenn es ihr besser geht, möchte ich sie unbedingt wiedersehen“, so der 15-Jährige, der dabei auch das Wort direkt an Britney richtet: „Ich liebe dich sehr, ich hoffe das Beste für dich. Vielleicht können wir uns eines Tages so hinsetzen und wieder reden.“

Brüder passen aufeinander auf

Auch das Fernbleiben der Söhne bei der Hochzeit ihrer Mutter mit Sam Asghari (28) im Juni spricht er an. Dort hinzugehen, sei einfach kein guter Zeitpunkt gewesen. „Ich sage nicht, dass ich mich nicht für sie freue“, so Jayden. „Ich freue mich wirklich für sie, aber sie hat nicht die ganze Familie eingeladen“, offenbart er. Wenn nur er und sein Bruder dort gewesen wären, wäre das keine gute Situation gewesen.

„Preston und ich sind uns sehr einig. Er passt immer auf mich auf und ich auf ihn. Wir stellen sicher, dass wir beide geistig gesund sind“, macht Jayden den Zusammenhalt unter den Geschwistern deutlich. Dass die beiden auf sich aufpassen, spiegelt sich auch in dieser Aussage wider. „Die Art von Umgebung, die sie uns bot, war für mich und meinen Bruder nicht sehr angenehm.“ Ein Knackpunkt dabei: Britneys freizügige Präsentationen bei Instagram. Davon seien die beiden schlichtweg genervt. Gleichzeitig glaube Jayden aber auch, dass Social Media seiner Mutter helfe.

Britney Spears wollte SO SEHR, dass ihre Söhne sie lieben Details im Interview
00:37 min
Details im Interview
Britney Spears wollte SO SEHR, dass ihre Söhne sie lieben

30 weitere Videos

Jayden James und Sean Preston stammen aus Britneys Ehe mit Kevin Federline. Bis dato hielten sich die beiden Jungs weitestgehend aus der Öffentlichkeit raus. Kevin war Background-Tänzer, als er Britney Anfang 2004 in einem Club traf. Damals hatte sie gerade ihre 55-stündige Ehe mit ihrem Jugendfreund Jason Alexander beendet, dem sie in Las Vegas das Ja-Wort gegeben hatte. Noch im selben Jahr heirateten Kevin und Britney. Die Ehe war nicht von langer Dauer. Im November 2006, zwei Monate nach der Geburt von Jayden, reichte Britney bereits wieder die Scheidung ein. (abl)