16. Mai 2019 - 16:23 Uhr

Im Video: Das sagt Angela Merkel zu den Gerüchten

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ausgeschlossen, nach ihrer Amtszeit einen EU-Posten zu übernehmen. Laut Merkel gilt weiter, "dass ich für kein weiteres politisches Amt, egal wo es ist, auch nicht in Europa, zur Verfügung stehe." Das sagte die Kanzlerin in einer Pressekonferenz mit dem niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte in Berlin. Wie Rutte auf Merkels klare Absage reagierte, sehen Sie im Video.

Merkel-Interview heizte zuvor Gerüchteküche an

Der "Süddeutschen Zeitung" hatte Merkel zuvor gesagt: "Viele machen sich Sorgen um Europa, auch ich. Daraus entsteht bei mir ein noch einmal gesteigertes Gefühl der Verantwortung, mich gemeinsam mit anderen um das Schicksal dieses Europas zu kümmern." Damit hatte sie die Gerüchteküche zu einem Merkel-Wechsel nach Brüssel angeheizt.

Merkel stellte klar: "Ich habe dieses Interview als deutsche Bundeskanzlerin gegeben und glaube, dass es richtig ist, dass ich als deutsche Bundeskanzlerin meine Bemühungen um ein gutes, funktionsfähiges Europa eher verstärke als nicht - angesichts der Situation, die wir haben, und auch angesichts der Polarisierung."

Klare Absage bereits im Oktober: "keine weiteren politischen Ämter"

16.05.2019, Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wartet auf den Ministerpräsidenten der Niederlande nach einem Treffen im Bundeskanzleramt. Foto: Kay Nietfeld/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Lächeln und weitergehen - Angela Merkel neben einer EU-Fahne
© dpa, Kay Nietfeld, nie tba

Bereits im Oktober 2018 hatte Merkel nach der schweren CDU-Niederlage bei der hessischen Landtagswahl angekündigt, sich nach dem Ende der Legislaturperiode 2021 ganz aus der Politik zurückzuziehen. Sie bezog sich damals ausdrücklich auch auf Gerüchte, sie könnte in Brüssel ein Amt anpeilen, und sagte, sie strebe "keine weiteren politischen Ämter" an.