Medikament verwechselt

Familie ist am Boden zerstört: Tierärztin schläfert Katze aus Versehen ein, statt sie zu impfen

Katze Sophie sollte eigentlich nur geimpft werden, doch die Tierärztin gab ihr das falsche Medikament.
© CNN/ KTRK

24. Januar 2020 - 11:23 Uhr

Schrecklicher Unfall: Eingeschläfert, statt geimpft

Eigentlich sollte die 8-jährige Katze Sophie nur routinemäßig gegen Tollwut geimpft werden. Doch als Michelle Olson aus Texas mit ihrer Katze wieder Zuhause ankam, rief besorgt der Tierarzt an: "Bitte bringen sie Sophie sofort zurück, wir haben ihr aus Versehen das falsche Medikament gegeben und sie eingeschläfert, anstatt sie zu impfen." Eine Horrorvorstellung für alle Tierhalter.

„Sie ist in meinen Armen gestorben“

Im Suburbia North Animal Hospital in Houston, Texas, sollte die kleine Katze Sophie gegen Tollwut geimpft werden. Alles schien in Ordnung zu sein. Doch als Michelle und ihr Mann wieder zu Hause ankamen, erreichte sie ein Anruf der beunruhigten Tierärztin.

"Die Tierärztin selbst hat angerufen", sagt Michelle. Sie hat ihre kleine Katze sofort aus der Transportbox genommen und sie im Arm gehalten. "Ich habe mit ihr gesprochen, weil ich wusste, dass es das Letzte sein wird, an das sie sich erinnert. Ich wusste, dass sie nicht wieder zurückkommen wird", so Michelle. "Sie ist in meinen Armen gestorben".

Appell an andere Tierbesitzer

"Es tut ihnen sehr leid", sagt Michelle Olson gegenüber dem US-Fernsehsender ABC. "Es war ein Unfall, das verstehe ich. Aber es war ein Unfall, der nicht hätte passieren dürfen."

Sie appelliert an andere Tierbesitzer: "Meine größte Sorge ist nicht, die Tierklinik schlecht dastehen zu lassen. Mir geht es darum, andere Tierhalter zu zeigen, dass sie aufmerksam sein müssen und Fragen stellen sollten", warnt Michelle Olson.

Laut ABC wollte sich die Tierklinik nicht näher zu dem Vorfall äußern.