„Dummer Unfall“ in der Türkei könnte schlimme Folgen haben

Katie Price in Angst: Sie könnte ein Bein verlieren!

Katie Price hat eine lange Krankenakte, was Infektionen angeht.
© imago images/Matrix, TREVOR ADAMS / MATRIXPICTURES.CO.UK, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

13. August 2020 - 11:43 Uhr

Katie bricht sich beide Füße und bangt nun um ihre Beine

Im Urlaub in der Türkei brach sich Katie Price beim Sprung über eine Mauer beide Füße. Und als wäre das nicht Pech genug, folgte nach ihrer Rückkehr nach Großbritannien sofort die nächste Hiobsbotschaft: die Brüche sind schlimmer als zunächst angenommen, Katie muss dringend operiert werden – und läuft jetzt sogar Gefahr, wegen dieses "dummen Unfalls", wie sie selber sagt, ein Bein zu verlieren.

Katie Price muss sich genau an die Vorschriften der Ärzte halten

Laut der britischen "Sun" haben Katies Ärzte die 42-Jährige eindringlich gewarnt, die OP-Nachsorge extrem ernst zu nehmen. Katies Verbände müssen regelmäßig gewechselt werden und sie solle die OP-Wunden genau im Auge behalten und bei den kleinsten Anzeichen einer Infektion sofort Alarm schlagen. Und zwar egal um welche Uhrzeit. Sollten Bakterien in die Wunden geraten und diese sich entzünden, könnte Katie nämlich Gefahr laufen, das betroffene Bein zu verlieren. Eine Ansage, die Katie in große Panik versetzt haben soll.

Katies Beauty-OPs liefen in der Vergangenheit öfter schief

Allerdings kommt die Warnung der Ärzte beim Blick in Katies Krankenakte nicht ohne Grund. Die britische Skandalnudel ist bekannt für ihr großes Faible für Schönheitsoperationen und lag bereits unzählige Male unter dem Messer. Dabei sind leider sehr häufig Komplikationen aufgetreten.

Im Mai 2019 entzündeten sich nach einem Face-Lifting die Wunden und eiterten. Vermutlich, weil Katie sich die Haare hatte machen lassen – obwohl ihr Chirurg ihr Duschen so kurz nach der OP strengstens verboten hatte. Nach einem weiteren Face-Lift im September 2019 hatte Katie Panik, ihr Ohr zu verlieren, weil sich die Nähte davor ebenfalls entzündet hatte. Nach drei Gesichtsstraffungen kurz hintereinander soll Katie sogar zwischenzeitlich das Gefühl in ihrem Gesicht verloren haben, weil die Nerven geschädigt waren.

Im Video: Katie Price frisch gestrafft nach einem ihrer Face-Liftings

Katie ist sich der Gefahren der anstehenden OP bewusst

Im Vorfeld der jetzt anstehenden Operation beteuerte ein Sprecher von Katie Price gegenüber "The Sun", dass sie sich der Gefahren, die mit einem Eingriff einhergehen, absolut bewusst sei: "Wie jede andere von Katies Operationen birgt natürlich auch diese ein gewisses Risiko. Katie wurde ausführlich von ihrem Chirurgen-Team darüber aufgeklärt."