Wird 2022 ihr Romantik-Jahr?

Katie Price hat ihren Termin für die Traum-Hochzeit gefunden

Katie Price hofft auf bessere Zeiten
Katie Price hofft auf bessere Zeiten
© dpa, Andrew Matthews, kde sab nic

05. Januar 2022 - 10:15 Uhr

Crash-Schock vorbei, Vollgas ins Eheglück?

Nach ihrem Suff-Crash im vergangen Jahr könnte 2022 für Katie Price (43) ein neues Lebensglück bringen. Das Model will seinen Liebsten Carl Woods (31), bekannt aus "Love Island", heiraten. Und hat jetzt offenbar auch einen Termin für den besonderen Tag gefunden.

"22 ist meine Glückszahl"

Die Blondine hat bereits ihre Maskenbildnerin Fern Howe-Shepherd für den Hochzeitstag gebucht. Via Instagram hatte Make-up-Künstlerin Fern verkündet, sie nehme neue Buchungen für Hochzeiten für 2022 bis 2023 an. In den Kommentaren ließ ihre Kundin Katie dann anschließend öffentlich wissen: "Ja, wir haben unseren Termin."

Zwar hat sie dadurch noch nicht offiziell bestätigt, dass die Ringe schon 2022 getauscht werden. Doch gleichsam teilte sie ihren Followern mit, die Zahl 22 sei ihre "Glückszahl, also liegt mein Fokus drauf, ein stressfreies Jahr zu haben."

Im Video: Aufatmen nach dem Autounfall

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Autounfall wühlte 2021 Katies Leben auf

Und: Zuvor hatte die "Sun" berichtet, das OP-Wunder habe es 2021 verdammt eilig gehabt, noch vor ihrem Gerichtsurteil wegen Fahrens unter Alkohol- und Drogeneinfluss zu heiraten. Wahrscheinlich also, dass die Price lieber früher als später vor den Traualtar schreiten möchte.

Nach dem Autounfall unter Einfluss von Kokain und Alkohol kam die Britin Mitte Dezember vergangenen Jahres um eine Haftstrafe herum. Im englischen Crawley verurteilte das zuständige Gericht die 43-Jährige zu 16 Wochen Bewährungsstrafe. Zudem ist Katies Lappen erstmal futsch, zwei Jahre lang ist ihr das Autofahren strengstens untersagt. Weiterer Denkzettel: 100 Stunden Sozialdienst, bei denen sich die Frau mit den sehr weißen Zähnen die manikürten Fingernägel schmutzig machen muss. Glück im Unglück: Beim Koks-Crash wurde Katie nicht schwerwiegend verletzt, auch kam kein anderer Verkehrsteilnehmer zu Schaden. (nos)