"Dass wir seit der Wiedersehens-Show keinen Kontakt mehr hatten, ist eine Lüge!"

Kate Merlan: Der Rosenkrieg mit Benjamin Boyce geht in die nächste Runde

25. Oktober 2019 - 14:09 Uhr

Benjamin Boyce und Kate Merlan: Der Streit nimmt kein Ende

Bereits im Sommerhaus der Stars hat es immer wieder lautstark zwischen Benjamin und Kate gekracht. Dass die beiden sich kurz nach der Reality-Show trennten, hat daher wenig verwundert. Doch nach der Trennung ist mittlerweile ein echter Rosenkrieg entfacht. Nach mehrfachem Hin und Her wirft Kate ihrem Ex Benjamin nun vor zu lügen - aber gesteht sich selbst auch Fehler ein, wie im Video zu sehen ist.

Kate Merlan: Benjamin lügt

Erst Mitte Oktober hatte Kate ihrem Ärger öffentlich Luft gemacht. Der Vorwurf: Benjamin habe ihr Fanpost vorenthalten. Seine Reaktion gegenüber RTL: "Ich weiß davon gar nichts, weil Autogrammwünsche nur an mein Management gehen. Kate habe ich seit der Sommerhaus-Wiedersehensshow nicht mehr gesehen. Wir haben absolut null Kontakt." Jetzt meldet sich das Tattoo-Model in einer exklusiven RTL-Videobotschaft zurück und sagt: "Dass wir seit der Wiedersehens-Show keinen Kontakt mehr hatten, ist eine Lüge!". Weiter erklärt sie: "Wir werden es beide nicht hinbekommen eine Freundschaft zu führen, weil sich der Zustand immer weiter verschlimmert hat. Sobald wir uns sehen, eskaliert es. Es geht halt einfach nicht."

Frieden? Fehlanzeige!

Das Problem: Benjamin und Kate wohnen zwar seit ihrer Trennung nicht mehr zusammen - aber sind nun quasi Nachbarn. Scheinbar soll der Sänger den gemeinsamen Hauseingang mit einer Videokamera überwacht haben und so auch immer gesehen haben, wann und mit wem seine Ex-Freundin nach Hause kommt. "Ich habe tausend Mal gesagt, dass ich nicht gefilmt werden will", erklärt Kate die angespannte Situation. Mittlerweile soll die Kamera verschwunden sein. Aber Frieden wird es zwischen den beiden so schnell wohl trotzdem keinen geben...