Kein Problem mit nackter Haut

Kate Hudson: „Ich mag es nackt zu sein. Das war schon immer so“

Kate Hudson liebt es, sich auszuziehen
Kate Hudson liebt es, sich auszuziehen
picture alliance / abaca, Dennis Van Tine

Kate zieht gerne blank

In ihrer Karriere hat Kate Hudson (40) schon unzählige Cover internationaler Magazine geschmückt. Auch auf der "InStyle" war sie schon mehrfach zu sehen. Besonders mit dem Titelblatt der September-Ausgabe der Zeitschrift aus dem Jahr 2001 sorgte sie damals für Aufsehen, denn die Schauspielerin zeigte sich komplett hüllenlos.

Cover wurde als "unangebracht" eingestuft

Jennifer Aniston is the latest star to hit magazine racks in a topless pose. The star has followed the footsteps of other sexy female celebrities who have bared their bodies for the front covers of some of the world's top publications.Aniston bared h
Dieses Cover mit Kate Hudson wurde 2001 in den USA in vielen Zeitschriftläden verboten.
Splash, Splash News

Das Cover wurde vielerorts als "unangebracht" eingestuft und in manchen Geschäften wurde die Ausgabe des Magazins deshalb nicht verkauft, erinnert sich Dreifach-Mama Hudson in der Jubiläumsausgabe der "InStyle". Das sei aber egal gewesen, denn die Zeitschrift habe trotzdem reißenden Absatz gefunden - und dabei habe sie nicht einmal so wirklich was gezeigt. Entscheidende Stellen verdeckte sie gekonnt.

"Ich mag es nackt zu sein. Das war schon immer so"

Bedenken hatte sie offenbar sowieso nicht, denn sie habe kein Problem mit Nacktheit. "Um ehrlich zu sein, braucht es nicht viel, damit ich meine Kleider ausziehe", gesteht Hudson. "Die Leute können jetzt sagen, was sie wollen, aber ich mag es nackt zu sein. Das war schon immer so!"

spot on news