Karussell-Gondel überschlägt sich: Verletzte bei Unfall auf Kirmes in Gevelsberg

23. August 2012 - 10:39 Uhr

Opfer außer Lebensgefahr

Schock auf einer Kirmes im nordrhein-westfälischen Gevelsberg: Bei voller Fahrt hat sich dort der Wagen eines Karussells gelöst und überschlagen. Sieben Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

Nach dem Unfall bietet sich den Einsatzkräften ein chaotisches Bild: Die Gondel des 'Musikexpress' liegt kopfüber in dem Fahrgeschäft. "Während der Fahrt hat sich eine Gondel gelöst, sich umgedreht", so ein Polizei-Sprecher. "Die drei Frauen, die in der Gondel gesessen haben, wurden zum Teil schwer verletzt." Die Opfer wurden mit tiefen Schnittwunden und einem schweren Schock behandelt, schweben aber nicht in Lebensgefahr. Vier weitere Menschen, die in der Nähe standen, wurden leicht verletzt.

Direkt danach beschlagnahmte die Staatsanwaltschaft den abgerissenen Wagen. Experten untersuchen jetzt, wie es trotz vorheriger technischer Überpüfung des Karussells zu dem Unglück kommen konnte.

Die Versorgung der Verletzten wurde durch zwei betrunkene Schaulustige behindert, die die Rettungswagen nicht durchlassen wollten. Nachdem einer der Männer auch noch vor die Tür eines Streifenwagens getreten hatte, wurden beide in Gewahrsam genommen.