Nach fast einem Jahr Funkstille

Karriere-Ende und Verlobung? Emma Watson äußert sich zu Gerüchten

Emma Watson hat sich seit etwa einem Jahr nicht mehr in den sozialen Medien gemeldet.
Emma Watson hat sich seit etwa einem Jahr nicht mehr in den sozialen Medien gemeldet.
© imago/Starface, Birdie Thompson/AdMedia/Starface, imago stock&people

18. Mai 2021 - 20:27 Uhr

Emma Watson spricht bei Twitter Klartext

Emma Watson (31) hat sich nach fast einem Jahr Funkstille in den sozialen Medien zurückgemeldet und ein Statement zu den Gerüchten abgegeben, die seit dem Beginn ihrer Social-Media-Auszeit kursieren. Den Spekulationen zufolge soll sie ihre Karriere beenden wollen und - seit neuestem - auch verlobt sein. Seit Herbst 2019 ist die Schauspielerin laut US-Medienberichten mit ihrem Partner, dem US-amerikanischen Geschäftsmann Leo Robinton, liiert. Die Gerüchte über ihre Verlobung, die unter anderem die "Daily Mail" verbreitete, nahm Emma offenbar nun zum Anlass, um ihren Fans ein Update zu geben.

„Sollte ich Neuigkeiten haben, verspreche ich sie mit euch zu teilen"

"Gerüchte darüber, ob ich verlobt bin oder nicht oder ob meine Karriere 'ruht' oder nicht, sind Möglichkeiten, um Klicks zu generieren, wenn sich herausstellt, dass sie wahr oder unwahr sind", schrieb Emma Watson auf Twitter. "Sollte ich Neuigkeiten haben, verspreche ich sie mit euch zu teilen." Keine Nachricht von ihr bedeute lediglich, "dass ich die Pandemie stillschweigend so verbringe wie die meisten Menschen". Die 31-Jährige scheitere an der Herstellung von Sauerteigbrot, sorge für ihre Liebsten und tue ihr Bestes, "um ein Virus nicht zu verbreiten, das immer noch so viele Menschen betrifft".

Instagram-Account ruht ebenfalls

Die Schauspielerin sende ihren Fans "so viel Liebe und hoffe, dass es euch gut geht und ihr so glücklich seid, wie man es in diesen seltsamen Zeiten sein kann". Außerdem richtete sie ihren Dank an "alle, die so hart gearbeitet haben, damit wir sicher und gesund bleiben".

Bei Instagram meldete sich Emma Watson zuletzt im Juni 2020 zu Wort. Ihr bis dato letzter Film war das Historiendrama "Little Women" (2019). Jason Weinberg, ihr Manager bei Untitled Entertainment, erklärte bereits im Februar in einem Statement, das er "Entertainment Weekly" gab: "Emmas Social-Media-Konten ruhen, ihre Karriere jedoch nicht."

spot on news/RTL.de/tma

Auch interessant