Im Februar machte sie ihre Parkinson-Erkrankung öffentlich

Karriere-Aus! Ute Freudenberg will sich zurückziehen

Schlagersängerin Ute Freudenberg kündigt Karriereende an
Ute Freudenberg will ihre Karriere nach über fünfzig Jahren beenden.
imago images/Future Image, SpotOn

Ute Freudenberg beendet nach über fünfzig Jahren ihre Karriere

Ute Freudenberg (66) hat das Ende ihrer Karriere angekündigt. "Die Tour im nächsten Jahr wird definitiv die letzte Tournee meiner Karriere werden", sagte die Schlagersängerin im Interview mit "Meine Schlagerwelt" des MDR. Die Konzertreihe "50 Jahre live - Die Abschiedstournee" beginnt am 27. Oktober 2023 mit einem Auftritt in Erfurt. Auch das Album "Stark wie nie", das sie gerade erarbeite, werde das letzte ihrer Karriere werden, fügte die Musikerin an. Über das Karriereende denke sie ganz bewusst und ohne Schmerz nach und freue sich nun "erstmal auf meine Tour und auf das nächste Jahr".

Parkinson-Erkrankung öffentlich gemacht

Freudenberg ist an Parkinson erkrankt

Im Februar dieses Jahres hatte Freudenberg in der MDR-Talkshow "Riverboat" ihre Parkinson-Erkrankung öffentlich gemacht. "Ich habe jetzt eine Krankheit, die man sieht. Und die kann ich nicht einfach weg schweigen", sagte Freudenberg. Besonders betroffen sei ihr rechter Arm. Die Diagnose habe sie 2018 erhalten. Doch sei sie schnell in einen "Überlebensmodus" gegangen und habe sich Wissen angeeignet. "Ich werde mich dieser Krankheit nicht ergeben und immer etwas dagegen tun." Sie versuche positiv zu bleiben und die Krankheit zu verlangsamen, indem sie sich bewege und gut ernähre. "Das ist auch der Rat, den ich anderen gebe: Drauf einstellen und das Beste draus machen."

Ute Freudenberg wurde durch ihren Hit "Jugendliebe" 1978 zum gefeierten Schlagerstar in der DDR. Dieses Jahr feiert sie ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum. Im Jahr 1972 trat sie zum ersten Mal bei einer Talentshow im DDR-Fernsehen auf. Am kommenden Freitag, den 2. Dezember, ist sie bei Florian Silbereisens (41) "Adventsfest der 100.000 Lichter" zu sehen.

spot on news