Karlsruhe: Mann tötet sechsjährigen Sohn

13. Februar 2016 - 9:40 Uhr

Ein Mann hat in Karlsruhe seinen sechs Jahre alten Sohn getötet. Anschließend habe der Vater versucht, sich selbst umzubringen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitagabend in Karlsruhe mit. Vermutet wird ein Beziehungsdrama.

Die Polizei sei an Silvester kurz vor 14 Uhr alarmiert worden, dass in Karlsruhe-Rüppurr ein Mensch vom Balkon gesprungen sei. Ersten Ermittlungen zufolge war der 42 Jahre alte Mann vom Balkon seiner Wohnung im zweiten Stock gesprungen. Er kam mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Anschließend fanden die Polizisten in der Wohnung den sechsjährigen Sohn tot auf einem Bett. Er hatte Verletzungen am Kopf. Obwohl sofort ein Notarzt zur Stelle war, kam für den Jungen jede Hilfe zu spät. Es bestehen nach Angaben der Behörden keine Zweifel, dass der Vater seinen Sohn getötet hat und sich anschließend selbst umbringen wollte. Die Ermittlungen zum Motiv dauern an.