"Dürfen uns nicht an 500 Tote am Tag gewöhnen"

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach: Vier Wochen Weihnachtsferien!

Karl Lauterbach
Karl Lauterbach
© imago images/Christian Spicker, Christian Spicker via www.imago-images.de, www.imago-images.de

09. Dezember 2020 - 8:43 Uhr

Auch der Einzelhandel soll nach Karl Lauterbach schließen

"Dürfen uns nicht an 500 Tote am Tag gewöhnen": Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach fordert angesichts steigender Infektionszahlen einen harten Lockdown. "Wir sollten die Schulen vier Wochen in die Weihnachtsferien schicken, das heißt idealerweise schon innerhalb der nächsten Woche und dann bis einschließlich der ersten Januarwoche", sagt Lauterbach der Zeitung "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe).

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

"Dürfen uns nicht an bis zu 500 Tote am Tag durch Covid gewöhnen."

Auch der Einzelhandel soll seiner Ansicht nach nach Weihnachten geschlossen werden. "Zu Silvester darf es beim Kontaktverbot keine Lockerungen geben. Wir müssen die Weihnachtszeit für eine Unterbrechung der Pandemie nutzen und dürfen uns nicht an bis zu 500 Tote am Tag durch Covid gewöhnen."

Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery fordert härtere Ausgangsbeschränkungen

 Frank Ulrich Montgomery, Praesident der Bundesaerztekammer BAEK, gestikuliert bei einem Interview. Berlin, 22.02.2017. Berlin Deutschland PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xThomasxTrutschelx
Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery spricht sich für härtere Ausgangsbeschränkungen zur Bekämpfung der Pandemie aus.
© imago images/photothek, Thomas Trutschel/photothek.net via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Auch Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery spricht sich für härtere Ausgangsbeschränkungen zur Bekämpfung der Pandemie aus, um einen "Kollaps der Intensivstationen nach dem Jahreswechsel" zu vermeiden. "Wir brauchen überall in Deutschland, wo die Infektionszahlen hoch sind, bis Weihnachten harte Ausgangsbeschränkungen, bei denen die Menschen nur noch aus triftigem Grund das Haus verlassen dürfen. Zur Arbeit, Schule, Kita, in den Supermarkt und zum Arzttermin sollen die Menschen natürlich gehen dürfen, alles andere sollte aber für die kommenden zwei Wochen verboten und sanktioniert werden", sagte er der Zeitung "Rheinischen Post"

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Monaten in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.

Weitere Videos zum Thema Coronavirus finden Sie hier

Rund um das Thema "Gesundheit" erhalten Sie hier bei Stern Plus Tipps.