Karibik: Dengue-Fieber-Epidemie breitet sich aus

Eine Dengue-Fieber-Epidemie breitet sich rasant auf den französischen Karibikinseln aus. In den vergangenen sechs Monaten habe es 17 Todesfälle mit mehr als 60.000 Infektionen auf Guadeloupe und Martinique gegeben, berichtete die Zeitung 'Le Parisien'.

Dengue-Fieber gilt als die häufigste von Mücken übertragene Virus- Infektion weltweit. Jedes Jahr werden etwa 50 Millionen Menschen infiziert. Die Symptome sind wie bei einer schweren Grippeerkrankung. In einer schweren Verlaufsform kann das Fieber zu lebensgefährlichen Blutungen führen.

An einem Impfstoff wird noch gearbeitet. Die Krankheit ist in den Tropen und Subtropen verbreitet. Ärzte empfehlen, sich gegen Mückenstiche zu schützen und unter Moskitonetzen zu schlafen.