Kardinal Turksons bester Freund hofft auf Niederlage bei der Papstwahl

10. Juli 2013 - 7:29 Uhr

RTL-Reporterin Nicole Macheroux-Denault berichtet aus Ghana

Kardinal Peter Turkson aus Ghana wäre zwar nicht der erste Papst aus Afrika, wie es immer heißt, aber der erste seit deutlich mehr als 1.500 Jahren. Er spricht neun Sprachen, darunter auch deutsch, und er gilt als glänzender Netzwerker. Benedikt XVI. hat ihn 2009 in den Vatikan berufen. Mit 64 Jahren hätte Turkson zudem das richtige Papst-Alter.

Ausgerechnet sein bester Freund in Ghana findet den Gedanken aber wenig attraktiv, dass er Stellvertreter Gottes auf Erden wird. RTL-Reporterin Nicole Macheroux-Denault hat ihn in Ghana getroffen: