Von Zittern keine Spur

Kanzlerin Angela Merkel gut erholt zurück aus dem Urlaub

13. August 2019 - 21:54 Uhr

So hat sich die Kanzlerin erholt

Nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel ihren Sommerurlaub beendet hat, hat sie am Dienstag ihre ersten öffentlichen Termine wahrgenommen. Und zeigt sich dabei sichtlich erholt.

Gut erholt? Merkel macht sich wieder an die Amtsgeschäfte

Frisch gestärkt aus dem Urlaub macht sich Bundeskanzlerin Angela Merkel wieder an die Amtsgeschäfte. Am Dienstag hat sie ihre ersten öffentlichen Termine. Zu Beginn steht erst mal eine Tour durch ihren Wahlkreis in Mecklenburg Vorpommern an. Und da zeigt sie Standfestigkeit. Von einem großen Zittern keine Spur. Möglicherweise war die Kanzlerin einfach urlaubsreif, als sich in den vergangenen Monaten bei offiziellen Terminen immer mal wieder ein Zittern am ganzen Körper zeigte.

Beim Termin an einer Integrierten Gesamtschule zusammen mit Ministerpräsidentin Manuela Schwesig war davon keine Spur. Dazu diente der von Bund und Land finanzierte Neubau als perfekte Kulisse, um ein positives Signal im Wahlkampf zu liefern.

Nah am Bürger

In Stralsund hatten am Dienstag rund 200 Leser der Ostsee-Zeitung nochmal die Chance, ihre persönlichen Fragen an die Kanzlerin zu stellen. Ein Termin bei dem Merkel ihre Nähe zu den Bürgern zeigen kann. Bei solchen Events ist die Kanzlerin in der Regel sehr souverän und kann punkten.

Drei Schicksalswochen stehen an

Das Treffen mit Manuela Schwesig in Mecklenburg Vorpommern könnte bereits eines der letzten werden. Schwesig als Teil des provisorischen SPD-Führungstrios und Merkel als Kanzlerin mit Ablaufdatum - der Verteidigungsministerin und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer bereits im Nacken sitzt. Je nach Ausgang der Wahlen könnte Anfang September alles ganz schnell gehen. Ende der großen Koalition? Kanzlerwechsel? Neuwahlen? Klar ist, dass beide Parteien hohe Verluste bei den Landtagswahlen haben werden.