Alles anders bei Kimye-Scheidung?

Die Wahrheit hinter der Kardashian-West-Scheidung: Hatte Kanye genug von Kim?

Kim Kardashian reicht Scheidung von Kanye West ein
Kim Kardashian reicht Scheidung von Kanye West ein
© dpa, Ian West, lop pat

24. April 2021 - 11:25 Uhr

Alles anders?

Diese Promi-Scheidung hat es in sich: Die Stars Kim Kardashian (40) und Kanye West (43) gehen getrennte Wege. Doch wie ist die Trennung wirklich abgelaufen? Während die Fans und die Öffentlichkeit davon ausgehen, dass sich Kim von Kanye scheiden lassen wollte, gibt es nun Stimmen, die etwas anderes behaupten. Hat Kanye den radikalen Entschluss gefasst und wollte die Scheidung?

Wollte Kanye die Scheidung?

Wie eine Quelle "Page Six" berichtet, war Kanye schon lange vor der eingereichten Scheidung unzufrieden und habe abgesehen von den Kindern keine Gemeinsamkeiten mehr mit Kim gefunden. Deshalb sei der Rapper genervt von den Berichten rund um die Scheidung. Während Kim die Ehe versucht habe zu retten, sei Kanye derjenige gewesen, der nicht mehr mit der 40-Jährigen zusammen sein wollte.

Keine Kommunikation mehr zwischen Kanye und Kim?

Wer wollte sich von wem scheiden lassen? Kim Kardashian von Kanye West - oder andersrum?
Wollte US-Rapper Kanye West die Scheidung?
© dpa, Michael Wyke, bsc tba kde cul

"Page Six" schreibt außerdem, dass Kanye bereits seine Telefonnummer geändert haben soll, bevor Kim die Scheidung beantragt hat. Seitdem musste sich Kim an Kanyes Sicherheitsleute wenden, wenn sie Kontakt zu ihm wollte.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Einigung wegen des Sorgerechts bei Kimye

Nach fast sieben Jahren Ehe lässt sich das Promi-Paar nun scheiden. Dabei könnte auch das Sorgerecht der vier gemeinsamen Kinder North (7), Saint (5), Chicago (3) und Psalm (1) ein möglicher Streit-Punkt sein. Dazu berichtet das US-Magazin "People", dass sich Kim und Kanye geeinigt haben und sie sich das Sorgerecht für ihre Kinder teilen wollen. Es bleibt also spannend, wie es weitergeht bei der Scheidung von Kimye.

Auch interessant