Neue Studie aus den USA

Kann Corona Männer unfruchtbar machen? Forscher weisen Viren in Hoden nach

Nach einer neuen Studie vermuten Forscher, dass Corona Männer unfruchtbar machen könnte.
Nach einer neuen Studie vermuten Forscher, dass Corona Männer unfruchtbar machen könnte.
© iStockphoto

10. November 2020 - 17:17 Uhr

Forscher haben den Verdacht, dass Corona auch sexuell übertragbar sein könnte

Eine Corona-Erkrankung könnte für Männer weitreichendere Folgen haben, als bisher bekannt. Forscher Miller School of Medicine an der der Universität Miami vermuten, dass sich Covid-19 auf die Fruchtbarkeit von männlichen Patienten auswirken könnte. Mit einer Studie konnten sie Corona in den Hoden mehrerer Männer nachweisen, die an Corona gestorben sind. Sie befürchten nun, dass die Krankheit darum möglicherweise auch sexuell übertragbar sein könnte.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Bei mehrere Patienten hatte das Virus auch auf die Hoden übergegriffen

​Die Forscher untersuchten Gewebeproben von sechs Patienten, die nach einem komplizierten Verlauf dem Coronavirus erlagen. Bei der Hälfte der Patienten war das Virus auch in den Hoden nachweisbar und hatte dort offenbar die Zellen angegriffen, die für die Bildung von Spermien zuständig sind.

"Die Ergebnisse der Studie könnten der erste Schritt sein, einen Einfluss des Virus auf die Fruchtbarkeit oder seine sexuelle Übertragbarkeit nachzuweisen", schrieben die Forscher. Sie glauben, dass Corona in der Lage sein könnte, die Blut-Hoden-Schranke zu überwinden und die Zellen dort zu schädigen.

Scheinbar gesunder Patient hatte noch immer Viren in seinen Hoden

Selbst bei Patienten, die eine Corona-Infektion hinter sich haben, könnten die Forscher das Virus in den Hoden noch nachweisen. Ein 28 Jahre alter Patient, der keine Corona-Symptome mehr hatte und auch wieder negativ auf das Virus getestet worden war, hatte immer noch Viren im Hoden, erklärte einer der Wissenschaftler, Dr. Ranjith Ramasamy der "New York Post". Er hatte sich wegen Unfruchtbarkeit in der Urologie in der Universitätsklinik untersuchen lassen.

Die Forscher erklärten, es seien weitere Studien nötig, bis sie sagen könnten, wie häufig Corona Unfruchtbarkeit verursachen könnte und ob das Virus tatsächlich auch sexuell übertragbar sei. Ramasamy wagte aber eine Schätzung gegenüber der US-Zeitung: "Ich bin mir relativ sicher, dass ähnlich wie bei Mumps etwa 20 bis 30 Prozent der Männer eine wie auch immer geartete Beeinträchtigung ihrer Fruchtbarkeit erleiden könnten."

Er riet allen Männern, die Covid-19 hatten und Schmerzen in ihren Hoden spüren, sofort zum Urologen zu gehen und sich untersuchen zu lassen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Wochen in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.

Weitere Videos zum Thema Coronavirus finden Sie hier