Kampf gegen den Islamischen Staat: 'Anonymous' stellt Viagra-Werbung auf IS-Website

27. November 2015 - 14:24 Uhr

Hackergruppe kämpft gegen islamistische Online-Propaganda

Nachdem das Hackernetzwerk 'Anonymous' dem Islamischen Staat online den Kampf angesagt hat, ist einer Gruppe Hackern ein Erfolg gegen islamistische Propaganda im Netz gelungen: Sie legten eine Website lahm, die den IS unterstützt. Das berichtete die britische Zeitung 'Independent'. Anstelle der islamistischen Hetze war auf der Seite Viagra-Werbung zu sehen.

'Anonymous' hackt IS-Website
Die Hackergruppe 'Anonymous' stellt Viagra-Werbung auf eine IS-Website.
© dpa, Oliver Berg

Neben der Werbung für das Potenzmittel hinterließen die Hacker die Botschaft: "Tut etwas für eure Gelassenheit. Zu viele Leute unterstützen diesen IS-Kram. Bitte bestaunt diese wunderbare Werbung, sodass wir unsere Infrastruktur verbessern können, um euch die IS-Inhalte geben zu können, die ihr euch so sehr ersehnt." Der Link führt Nutzer auf eine Online-Apotheke, die offenbar von der Hackergruppe betrieben wird, so die Zeitung.

Nach den Anschlägen von Paris hatte 'Anonymous' dem IS den Krieg erklärt und den Islamisten mit Spam-Attacken und anderen Aktionen das Leben schwer gemacht. Beispielsweise legten die Hacker zahlreiche Twitteraccounts offen, die von IS-Unterstützern genutzt wurden.