Kampeter: Haushalt profitiert von Eurokrise

13. Februar 2016 - 9:24 Uhr

Die Euro-Krise wirkt sich nach Angaben von Finanz-Staatssekretär Steffen Kampeter (CDU) positiv auf den Bundeshaushalt aus. Das liege an der starken Nachfrage nach deutschen Staatsschuldenpapieren, sagte Kampeter der 'Neuen Osnabrücker Zeitung'. "Deshalb bewegen wir uns in einem so niedrigen Zinsbereich, wie wir ihn über Jahrzehnte nicht hatten." Allerdings wäre es nach Einschätzung des CDU-Politikers "fahrlässig, sich darauf zu verlassen". Wichtig sei es, dass die Haushalte in allen Staaten Europas endlich wieder in Ordnung gebracht würden.

Kampeter forderte eine verstärkte Koordination der Finanzpolitik der EU-Staaten. Dies schließe auch eine stärkere Regulierung des Finanzmarktes mit ein. Die künftige gemeinsame Wirtschafts- und Finanzpolitik müsse frühzeitiger Fehlentwicklungen aufzeigen und mit automatischen Sanktionen wie Strafzahlungen verbinden - "und zwar, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist und der jeweilige Haushalt schon aus dem letzten Loch pfeift".