2018 M04 21 - 14:52 Uhr

Zukunft in Afrika?

Lothar Matthäus soll zu den Bewerbern für den Nationaltrainerposten in Kamerun gehören.

76 Konkurrenten für 'Loddar'

Der 57-Jährige wolle Nachfolger des im Dezember entlassenen belgischen Trainers Hugo Broos werden, teilte Simon Lyonga, Sprecher von Kameruns Fußballverband, mit. Es gebe insgesamt 77 qualifizierte Bewerber.

Matthäus dementierte am Samstag bei Sky die Gerüchte: "Da ist gar nichts dran, es gibt keinen Kontakt und ich bleibe Sky erhalten." Der deutsche Rekordnationalspieler arbeitet  bei dem Sportsender als Experte. Kamerun ist nicht für die Weltmeisterschaft in Russland qualifiziert. Das Team soll auf die Afrikameisterschaft 2019 im eigenen Land vorbereitet werden. 

Ex-Profi Matthäus coachte in seiner Karriere zuvor unter anderem die Nationalauswahl Bulgariens, ist aber schon länger ohne Trainerjob.