Kambodscha: Denkzettel für Regierung

14. Februar 2016 - 19:10 Uhr

Nach schweren Stimmverlusten bei der Parlamentswahl geht Kambodschas langjähriger Ministerpräsident Sen geschwächt in eine neue Amtszeit. Seine Volkspartei büßte ein Viertel ihrer Sitze ein, bleibt aber an der Macht. Die Opposition verdoppelte ihre Sitze fast, ist aber ohne Aussicht auf Machtbeteiligung.

Bei der Präsidentenwahl im westafrikanischen Krisenland Mali gab es einen großen Ansturm auf die Urnen, trotz Anschlags-Drohungen durch islamistische Rebellen. Das Ergebnis soll erst am Freitag vorliegen