Kaltfront kommt auf Thüringen und Sachsen-Anhalt zu

Eine Frau fährt auf ihrem Fahrrad vor dem teilweise mit Wolken überzogenen Himmel. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

16. September 2020 - 8:51 Uhr

Den Menschen in Thüringen und Sachsen-Anhalt steht am Mittwoch noch einmal ein warmer Tag bevor. Das Thermometer klettere auf an die 30 Grad, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Morgen. Abkühlung bringt jedoch die kommende Nacht mit sich. Eine durchziehende Kaltfront bringe Wolken und möglicherweise könne es örtlich kleine Schauer geben.

Das zieht sich auch in den Donnerstag: Den Angaben des DWD-Sprechers zufolge kann noch mit Höchsttemperaturen von bis zu 21 Grad gerechnet werden. Auch in den darauffolgenden Tagen bleibe es zunächst kühler als bisher mit höchstens 23 Grad, jedoch weiterhin ohne Niederschlag.

Quelle: DPA