Weltweit einmalig!

Piper (3) hat gleich DREI Väter - und das ganz offiziell

v.l.: Die drei Väter Ian Jenkins, Alan Mayfield, Jeremy Hodges zusammen mit Töchterchen Piper.
© Instagram, Instagram: three_dads_and_a_baby

21. Januar 2021 - 13:03 Uhr

Weltweit erster offiziell anerkannter Fall

Mehr Diversity geht nicht: Die dreijährige Piper aus Kalifornien hat insgesamt drei Väter, die sie liebevoll "Dada", "Daddy" und "Papa" nennt. Die drei Männer Ian Jenkins, Alan Mayfield und Jeremy Hodges leben in einer polyamorösen Beziehung und haben zwei Kinder aus Leihmutterschaften bekommen. Für die älteste Tochter Piper haben sie jetzt alle offiziell die Vaterschaft anerkannt bekommen und sind so auch vor dem Gesetz gleichberechtigt.

Anerkennung der drei Väter war ein mühsamer Kampf

Pipers biologischer Vater ist Jeremy, die Eizelle spendete Meghan, eine Freundin des Männer-"Throuples". Das Mädchen wurde dann von einer Leihmutter ausgetragen. Mittlerweile hat Piper mit Parka sogar einen kleinen Halbbruder, auch hier spendete Freundin Meghan die Eizelle. Ausgetragen wurde er aber von einer anderen Leihmutter. Der biologische Vater ist auch nicht Jeremy, sondern Alan.

Die Aufteilung der Vaterschaft unter mehreren Personen ist in Kalifornien zwar grundsätzlich möglich. Jenkins, Mayfield und Hodges brauchten aber die Unterstützung eines Anwälteteams und mussten vor mehreren Gerichten um die Anerkennung ihrer Vaterschaften kämpfen, bis ihnen die kalifornische Justiz schließlich Recht gab und die Geburtsurkunde nachträglich um die Namen der beiden weiteren Väter ergänzte. Ihren mühsamen Weg möchten sie nun als Buch veröffentlichen. "Three Dads and a Baby: Adventures in Modern Parenting" (dt.: "Drei Männer und ein Baby: Abenteuer der modernen Elternschaft") soll im März 2021 erscheinen.

Parka und Piper aus Kalifornien haben drei Väter.
Parka und Piper haben drei Väter.
© Instagram, Instagram: three_dads_and_a_baby

Online-Community bejubelt die drei Dads aus Kalifornien

Auch wenn das Buch erst im März erscheint, haben Interessierte schon jetzt jede Menge Möglichkeiten, Einblicke in das Leben der jungen Familie zu bekommen. Auf ihrem Instagram-Account "three_dads_and_a_baby" posten sie regelmäßig Updates aus ihrem alltäglichen Leben. Über 2.000 Menschen folgen ihnen dort und lieben die etwas außergewöhnliche Familienkonstellation. "Es ist sehr positiv, optimistisch und schön - also macht euch keine Sorgen Jungs! Darüber hinaus ist es ein sehr starkes Symbol für Anhänger der LGBTQ-Bewegung", lautet ein Kommentar unter ihren Bildern.

Die Tatsache, dass nur zwei der drei Männer tatsächlich auch biologische Väter der Kinder sind, ist kein Problem. Einer Schweizer Zeitung verriet der dritte Vater Ian Jenkins: "Ich habe mich bei ihrer Geburt in die Kinder verliebt und werde jederzeit wie ein Bär für sie kämpfen!" Piper und Parker bekommen die Aufmerksamkeit nicht nur von zwei, sondern gleich von drei liebenden Eltern. Besser geht's nicht!