Mutter warf das Kind einfach weg

Straßenhunde retten Frühchen aus Abfluss

23. Juli 2019 - 15:51 Uhr

Hunde entdeckten das weggeworfene Baby

Zuerst sieht alles nach einem schlimmen Unglück aus. Eine Überwachungskamera zeigt, wie eine Frau ihr offenbar wenige Stunden zuvor geborenes Baby im hohen Bogen in Richtung eines Abflusses wirft. Kurz danach scheinen Straßenhunde über es herzufallen. Doch später stellt sich heraus: Die Tiere haben das Baby gerettet.

Hunde bellten, bis Hilfe kam

Die sowohl erschreckende als auch erstaunliche Szene spielte sich in der indischen Stadt Kaithal ab. Nachdem die Mutter ihr offenbar erst sieben Monate altes Frühchen einfach auf die Straße geworfen hatte, rannten einige Straßenhunde dem Baby hinterher. Wie eine Videoüberwachung zeigt, zogen sie das kleine Mädchen dann aus dem Abfluss und bellten, um auf sich aufmerksam zu machen. Erst als menschliche Hilfe nahte, hörten sie auf und retteten ihrem kleinen Schützling so das Leben.

Baby hat Kopfverletzung

Die Ersthelfer benachrichtigten daraufhin die Polizei. Das Kind wurde in ein Krankenhaus gebracht. "Sie ist wahrscheinlich ein Frühchen, das nach sieben Monaten Schwangerschaft geboren wurde. Wir haben beschlossen, sie unter Beobachtung zu halten, da eine Verlegung für sie lebensbedrohlich sein könnte", sagte Dinesh Kansal, Chefarzt des Zivilkrankenhauses in einem ersten Statement der "Times of India".

Angeblich habe sich das Neugeborene am Kopf verletzt, als es auf der Erde aufschlug. Sein Gewicht liege bei nur 1.100 Gramm, heißt es. Zum Vergleich: Ein gesundes neugeborenes Baby wiegt normalerweise um die 3.300 Gramm - also dreimal so viel.

Mutter droht Klage

Die Polizei ist jetzt auf der Suche nach der Mutter, die das Baby einfach auf die Straße geschmissen hat. Ihr droht eine Klage.