Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Gemälde galt seit dem Krieg als verschollen!

Kaiser-Kunst in Bremer Schlafzimmer entdeckt - jetzt kommt es nach Hause!

26. März 2021 - 17:43 Uhr

Kunstschatz hing jahrelang bei Oma im Schlafzimmer

Ein Mann sortierte im vergangenen Jahr die Erbschaften seiner Mutter aus. Darunter ein Gemälde, das viele Jahre in ihrem Schlafzimmer in Bremen hing. Das Bild wollte die Familie nicht behalten und brachte es zu Kunsthändler Christian Gründel vom Auktionshaus Bolland & Marotz in Bremen. Und dort stellte man fest: Das Gemälde "Maria mit Kind" galt lange als verschollen! Was jetzt damit passiert, erfahren Sie im Video.

Versteigerung klappte nicht - doch dann meldet sich eine Kunst-Stiftung

Das Bild wird damals auf 1.500 Euro geschätzt und soll versteigert werden. Es findet sich aber bei der Auktion kein Käufer. Doch die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten wird aufmerksam und meldet sich – denn das Bild wird seit der Nazi-Zeit vermisst. Es zierte wohl zuvor ein Schlafzimmer im Schloss des deutschen Kaisers. "Fest steht dass es im 19. Jahrhundert gemalt wurde, der Künstler ist aber nicht identifizierbar", so Kunstexperte Christian Gründel. Wie das Bild im Krieg verschwunden ist und dann bei der Dame aus Bremen landete, wird wohl ein Geheimnis bleiben.

Immer wieder tauchen verschollene Kunstwerke auf

Besonders während der Nazi-Zeit wurde viel Kunst geraubt oder ging verloren. Aber auch Diebstähle in Mussen sorgen immer wieder für Schlagzeilen, wie zuletzt der spektakuläre Kunstraub aus dem grünen Gewölbe in Dresden. Nur selten tauchen die Schätze wieder auf. 2013 fand man in einer vermüllten Wohnung in München zahlreiche Kunstwerke, unter anderem von Matisse, Picasso und Nolde. Ein damals 80-Jähriger hatte sie gehortet. Sein Vater hatte die Kunstwerke in den 30er und 40er Jahren gekauft, sie wurden damals von den Nazis als "entartete" Kunst von Juden beschlagnahmt. Die Kunsthändlerfamilie behauptete später, die Gemälde wären bei einem Bombenangriff zerstört worden. Der Wert belief sich auf eine halbe Milliarde Euro. Ganz so wertvoll ist das Bildnis "Maria mit Kind" zwar nicht – aber auch hinter diesem Bild könnte eine abenteuerliche Geschichte stecken.

Auch interessant