Kairo: Tote bei Ausschreitungen

13. Februar 2016 - 9:18 Uhr

Bei schweren Ausschreitungen in der Innenstadt von Kairo sind nach Angaben des Gesundheitsministeriums mindestens acht Menschen getötet worden. Nahezu 300 seien verletzt worden, teilte das Ministerium am Samstag mit.

Die Armee habe in der Nähe des zentralen Tahrir-Platzes eine Sperrzone eingerichtet. Die schwersten Unruhen in der ägyptischen Hauptstadt seit drei Wochen hatten sich am Freitag an der gewaltsamen Auflösung eines Protestcamps vor einem Regierungsgebäude durch die Sicherheitskräfte entzündet.