Kaesong: Keine Einigung bei Gesprächen zwischen Nord- und Südkorea

13. Februar 2016 - 22:10 Uhr

Bei den Gesprächen zwischen Nord- und Südkorea zur Wiedereröffnung des Industrieparks Kaesong gibt es weiter keine Einigung. Auch die fünfte Verhandlungsrunde blieb nach Angaben des Vereinigungsministeriums in Seoul ohne greifbares Ergebnis. Vereinbart wurde aber, die Gespräche am Donnerstag fortzusetzen.

Die nordkoreanische Führung hatte im April die Sonder-Wirtschaftszone geschlossen und die mehr als 50.000 Beschäftigten abgezogen. Grund war ein gemeinsames Militärmanöver der USA und Südkoreas.