RTL News>News>

Kachelmann: Warum kam Sabine W. überhaupt zum Prozess?

Kachelmann: Warum kam Sabine W. überhaupt zum Prozess?

Sie muss erst im Oktober aussagen

Immer wieder schaute er sie an - nicht einmal 10 Meter liegen zwischen ihnen. Zwischen Jörg Kachelmann und seinem mutmaßlichen Opfer. Jeder im Gerichtssaal wartete auf irgendeine sichtbare Reaktion von Sabine W. – vergeblich. Sie muss erst am 13. Oktober aussagen - Warum kam sie überhaupt zum Prozess?

"Er suchte den Blickkontakt zu der Nebenklägerin die anwesend war, des mutmaßlichen Opfers. Aber sie schaute ihn mit keinem Blick an", beschreibt Gerichtsreporterin Gisela Friedrichsen die Momente im Gericht. Warum wollte sie sich das Zusammentreffen mit ihrem mutmaßlichen Peiniger nicht ersparen?

"Das zeigt uns, dass sie der Auffassung ist, dass sie sich nicht verstecken muss, dass sie aus dieser anonymen Opferrolle raus will und dass sie auch Herrn Kachelmann zeigen will, hier bin ich, ich bin stark und ich bin bereit zu kämpfen", interpretiert Frauenrechtlerin Alice Schwarzer das Verhalten von Sabine W.

"Unabhängig davon, was tatsächlich an diesem Tag passiert ist, darf man sicher davon ausgehen, dass die lange Beziehung und dann die Trennung, die an diesem Tag wohl erfolgt ist, sich diese Frau sicher verletzt fühlt und traumatisiert ist durch diese Trennung und so kann es auch eine Art der Verarbeitung und das aktive nach vorne gehen - nach vorne blicken sein", meint Kriminalpsychologe Rudolf Egg.

Montag geht der Prozess weiter

Schaut man nach vorne auf die nächsten Prozesstage, so ist dieser Auftritt von Sabine W. offenbar ein Zeichen dafür, dass sie weiter zu ihrer Aussage steht. "Wenn sie so auftritt, dann zeigt sie damit, schaut her, hier bin ich, ich trau mir das zu", so Egg. "Ich bin selbstsicher. Ich stehe zu meiner Aussage. Man darf erwarten, dass sie dann bei der mündlichen Vernehmung das im Wesentlichen wiederholen wird, was sie bisher gesagt hat."

Am Montag ist der nächste Verhandlungstag im Fall Kachelmann angesetzt. Noch ist unklar, ob Sabine W. wieder im Gerichtsaal sitzen wird. Dass es für sie kein leichter Auftritt war wurde auch deutlich, nachdem der Prozess abgebrochen wurde. Versteckt hinter einer Sonnenbrille wurde sie von ihrem Anwalt nach Hause gefahren - während Kachelmann nach dem Prozess befreit wirkte und im Freizeitlook davonfuhr.