RTL News>News>

Kabinett segnet Führerschein mit 17 ab

Kabinett segnet Führerschein mit 17 ab

Junge Leute sollen vom nächsten Jahr an generell schon mit 17 Jahren den Autoführerschein erhalten können. Das sieht der Gesetzentwurf von Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) vor, den das Bundeskabinett verabschiedete.

Er soll die bisher befristeten Modellprojekte der Bundesländer zum 1. Januar auf Dauer ablösen.

Jugendliche können nach den Plänen künftig schon vor ihrem 17. Geburtstag den Führerschein machen, dürfen dann aber zunächst nur in Begleitung eines Erwachsenen ans Steuer. Hintergrund der Neuregelung sind positive Erfahrungen aus den Modellprojekten:

Dort haben begleitete Fahranfänger im Vergleich zu herkömmlich ausgebildeten 18- Jährigen in den ersten Monaten ihrer Fahrpraxis bis zu 30 Prozent weniger Unfälle verursacht und begingen 20 Prozent weniger Verkehrsverstöße.