K.o.-Monster Anthony Joshua fordert Wladimir Klitschko

12. Dezember 2016 - 8:48 Uhr

Der WM-Kampf zwischen Wladimir Klitschko und Anthony Joshua ist perfekt. Der Brite hat in Manchester seinen IBF-Titel gegen den Amerikaner Eric Molina durch Technischen K.o. in der 3. Runde verteidigt und steht damit als Gegner für Klitschko bereit. Der Fight wird am 29. April in London steigen. Im Wembley-Stadion werden 80 000 Zuschauer erwartet.

"Wollt ihr einen großen Kampf sehen?", hatte der anwesende Klitschko nach dem Sieg Joshuas die Zuschauer in der Manchester-Arena die Zuschauer gefragt. "Wollt ihr einen Kampf sehen, in dem zwei Olympiasieger beteiligt sind?" Die Antwort gab der 40-Jährige selbst: "Ihr kriegt ihn."

"Ich werde gegen einen Champion boxen, der der Beste der jungen Generation ist. Große Er-fahrung trifft auf Jugend. Das ist es, was diesen Kampf so einzigartig macht. Ich werde bereit sein für die Herausforderung", sagte Klitschko, der erstmals nach zehn Jahren wieder als Herausforderer in einen Fight gehen wird.

Joshua bereit für eine Legende des Box-Sports

Damit gibt Klitschko 17 Monate nach seiner überraschenden Niederlage gegen den Briten Tyson Fury sein Comeback und kann sich die WM-Titel zurückholen. Sein Rivale Joshua wird als der künftige Star im Schwergewicht gehandelt. Der Olympiasieger von 2012 hat seine 18 Profikämpfe allesamt durch K.o. gewonnen.

"Das wird eine der größten Nächte in meiner Box-Karriere werden", sgte Joshua. "Ich bin seit drei Jahren Profi und ich habe die Zeit genutzt, Erfahrung zu sammeln. Es ist perfekte Zeitpunkt, um meinen WM-Gürtel gegen eine Legende unseres Sports zu verteidigen."