Justizministerium: Schon 30 Proberichter eingestellt

Dirk Adams (Grüne), Justizminister von Thüringen. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

12. Juli 2020 - 15:51 Uhr

Thüringen forciert die Einstellung von juristischem Nachwuchs. Trotz der Corona-Pandemie seien in diesem Jahr bereits 30 Proberichter ernannt worden, teilte das Justizministerium der Deutschen Presse-Agentur mit. In den Jahren 2015 bis 2019 habe es 118 Einstellungen gegeben. "Die Verjüngung der Justiz ist eines meiner wichtigsten Ziele", erklärte Justizminister Dirk Adams (Grüne).

In Thüringen gibt es derzeit nach Ministeriumsangaben rund 600 Richter und etwa 200 Staatsanwälte. Auf die ostdeutsche Justiz rollt aufgrund einer ungesunden Altersstruktur in den nächsten Jahren eine Pensionierungswelle zu. In Thüringen gehen laut dem Deutschen Richterbund bis 2031 knapp 600 Richter und Staatsanwälte in den Ruhestand.

Quelle: DPA