Justin Bieber: Streit mit Taylor Swift? Von wegen!

© WENN.com, WENN

18. Oktober 2019 - 13:48 Uhr

Ist ein Ende in Sicht? Seit Jahren schon geraten Justin Bieber und Taylor Swift immer wieder aneinander. Doch jetzt lenkt Justin ein.

Scooter Braun, ein Bananen-Video, Kanye West – die Liste der Dinge, über die sich die beiden Pop-Stars Justin Bieber (25) und Taylor Swift (29) in den letzten Jahren in die Haare bekommen haben ist lang und schien kein Ende zu nehmen – bis jetzt. Beim Verlassen seines Tonstudios stellte sich der Ehemann von Model Hailey Bieber den Reportern und erklärte, es gäbe kein böses Blut mehr zwischen den beiden: "Ich bin durch mit der ganzen Sache. Das Drama anderer Leute interessiert mich nicht."

Taylor vs. Bieber

Im jüngsten Streit ging es um Justins Manager Scooter Braun, über den sich TayTay in einem Tumblr-Post ausließ. Auslöser war Scooters Entscheidung, Taylors altes Label zu kaufen, wodurch er gleichzeitig die Rechte an ihren alten Alben hatte. Sie fühle sich "schikaniert" und ist "angewidert", dass ihm nun ein Teil des Umsatzes ihrer alten Alben zusteht, tobte die 'Lover'-Sängerin.

Justin stärkt Scooter den Rücken

Nach dem Post stellte sich Justin auf die Seite seines Managers und hinterfragte, was Taylor mit ihrem Post bewirken wollte, da ihr bewusst gewesen sei, dass ihre Fans sich sofort auf Scooter stürzen würden und ihn im Netz stark angriffen. Trotz ihrer Fehde beteuerte Justin, die beiden wären mittlerweile "cool" miteinander. Die Frage ist nur, wie lange … und wie Taylor Swift das Ganze sieht.

© Cover Media