Musikvideo zu "Yummy" veröffentlicht

Justin Bieber räumt in neuem Musikvideo mit Gender-Klischee auf

© YouTube

6. Januar 2020 - 9:05 Uhr

Farben sind geschlechterneutral

Auf diesen Moment mussten Fans von Justin Bieber ganze vier Jahre warten: Der Popstar ist zurück im Geschäft und hat mit "Yummy" gerade seinen ersten Superhit nach seiner ewig langen Schaffenspause veröffentlicht. Und pünktlich zur anhaltenden Feminismus-Debatte räumt der Sänger in dem dazugehörigen Musikvideo mal eben mit einem großen Gender-Klischee auf.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

YUMMY OFFICIAL MUSIC VIDEO OUT NOW

Ein Beitrag geteilt von Justin Bieber (@justinbieber) am

Nach seinem genderneutralem Deo folgt sein genderneutrales Video

Mädchen tragen Rosa, Jungen tragen Blau - das war vielleicht früher einmal so. In Zeiten von Geschlechtsneutralität und Feminismus sind diese engen Vorgaben längst aufgebrochen. Wie sehr, zeigt Justin Bieber in seinem neuen Musikvideo. Pinker Pulli, pinkes Unterhemd, pinke Haare - in dem Clip zur Neuerscheinung "Yummy" gibt's kaum etwas an dem 25-Jährigen, das nicht in weiblich geprägte Farbe getaucht wurde.

Justin Bieber setzt sich ein

Schon in der Vergangenheit hat sich der Popstar mit der großen Reichweite (124 Millionen Instagram-Follower) für gute Dinge eingesetzt. Grund: In seiner Vergangenheit hatte er selbst unter psychischen Problemen und Identitätsstörungen zu leiden und weiß deshalb, wie schwer es ist, in einer solchen Phase zu stecken. Zuletzt hat er deshalb ein genderneutrales Deo auf den Markt gebracht, um Themen wie Self-Care und mentale Gesundheit zu unterstützen.