"Ich bin auf dieses Kapitel in meinem Leben nicht stolz"

Justin Bieber erinnert an eigene Festnahme vor sieben Jahren

Justin Bieber blickt auf ein dunkles Kapitel aus der Vergangenheit zurück.
© picture alliance

24. Januar 2021 - 10:17 Uhr

Festnahme wegen Alkohol am Steuer

Es ist sieben Jahre her, da wurde Justin Bieber (26) mit nur 19 Jahren in Miami Beach festgenommen, weil er unter dem Einfluss von Alkohol, Marihuana und verschreibungspflichtigen Medikamenten Auto fuhr. Nun blickt er via Instagram auf diesen Moment zurück und schreibt: "Vor sieben Jahren wurde ich festgenommen, nicht gerade mein elegantester Moment."

Jetzt lässt Justin Bieber seinen Gefühlen freien Lauf

Inzwischen ist er ganz artig, hat geheiratet und soll mit seiner Hailey (24) sogar über Nachwuchs nachdenken. Doch vor einiger Zeit war Justin wild unterwegs, am Party machen und Alkohol konsumieren, vielleicht um zu beweisen, dass ein echter Mann in ihm steckt. Der Tiefpunkt damals: Eine Festnahme. "Ich bin auf dieses Kapitel in meinem Leben nicht stolz. Ich war verletzt, unglücklich, verwirrt, wütend, fehlgeleitet, missverstanden und wütend auf Gott", schreibt Justin Bieber zu einer Paparazzi-Aufnahme, die zeigt, wie er mit 19 Jahren von der Polizei abgeführt wurde.

Justin Bieber: „In der Zwischenzeit habe ich etwas gelernt"

Das Foto zeigt Justin in weiten Lederhosen, mit Hoodie und roten Sneakern. Über sein Outfit von damals kann der Sänger heute nur noch scherzen: "Ich habe damals außerdem zu viel Leder für jemanden getragen, der in Miami wohnt." Inzwischen habe Justin den Weg gefunden, den er in seinem Leben entlangschreiten wolle und sich von dem alten Justin losgelöst: "In der Zwischenzeit habe ich etwas gelernt … Gott war mir damals genau so nahe, wie er es heute ist. Ich will euch darin bestärken, eure Vergangenheit als Erinnerung daran zu verstehen, wie weit euch Gott gebracht hat. Lasst Scham nicht euer hier und jetzt ruinieren, nimmt die Vergebung von Jesus entgegen und seht, wie euer Leben zu dem wird, was Gott für euch vorgesehen hat."

Liest man diese tief religiösen Worte des 26-Jährigen, so könnte man ihn fast mit einem Pastor verwechseln. Bereits in der Vergangenheit lebte Justin seine Religiösität intensiv aus, unter anderem unter den Fittichen von Promi-Pastor Carl Lentz. Und auch in Hinblick auf die Verarbeitung seiner Festnahme vor sieben Jahren scheint Justin Frieden bei Gott zu finden.