RTL News>

Jussie Smollett: Wegen Falschaussage selbst angezeigt

Jussie Smollett: Wegen Falschaussage selbst angezeigt

Jussie Smollett: Wegen Falschaussage selbst angezeigt
Jussie Smollett
BANG Showbiz

Jussie Smollett ist aktuell in Polizeigewahrsam.

Der Schauspieler behauptete vor etwa drei Wochen, in Chicago wegen seiner Hautfarbe und seiner Homosexualität von Passanten tätlich angegriffen und beleidigt worden zu sein. Nun ist er selbst in Untersuchungshaft, angeblich wegen einer Selbstanzeige. Der Angriff am 29. Januar soll nun doch nicht so stattgefunden haben, wie der 'Empire'-Darsteller zuvor behauptet hatte.

Anthony Guglielmi, ein Sprecher der Polizei in Chicago, bestätigte nun gegenüber 'Fox News', dass der Schauspieler tatsächlich in Gewahrsam der Polizei sei und dass die Anklage am Mittwoch (20. Februar) einging und bewilligt wurde. Die Anwälte des 35-Jährigen, Todd Pugh und Victor Henderson, erklärten gegenüber dem Nachrichtendienst: "Wie für jeden anderen Bürger auch, gilt für Mr. Smollett die Vermutung der Unschuld, insbesondere während einer Ermittlung wie dieser hier, bei der wiederholt sowohl wahre als auch falsche Informationen geleakt wurden. Wegen der gegebenen Umstände planen wir, eine gründliche Ermittlung durchzuführen und eine aggressive Verteidigung aufzubauen."

Es war bereits zuvor gemunkelt worden, dass der Angriff auf den Schauspieler von ihm selbst geplant gewesen sein könnte. Sollte sich das als wahr herausstellen, könnte Smollett für Jahre ins Gefängnis wandern. Für seine Karriere würde dieses Ergebnis sicher das Aus bedeuten. Bereits jetzt muss die Serie 'Empire' ohne seinen Charakter auskommen. Für wie lange wird sich zeigen...

BANG Showbiz