RTL News>News>

Jungfernflug: 16-Jähriger bleibt mit Gleitschirm an Kirchendach hängen

Jungfernflug: 16-Jähriger bleibt mit Gleitschirm an Kirchendach hängen

Feuerwehr muss den 16-Jährigen vom Kirchendach herunterholen

Bei seinem Jungfernflug stürzte ein 16-Jähriger mit seinem Gleitschirm auf das Dach einer Kirche im Schwarzwald ab. Der übermütige Jugendliche hatte aber nochmal Glück - denn ohne das Kirchendach, hätte der Absturz viel schlimmer aussehen können.

16-Jähriger startet Jungfernflug ohne jegliche Flugerfahrung

Nach nur wenigen hundert Metern endete der Jungfernflug des 16-Jährigen auf dem Dach einer Kirche in Mühlenbach (Baden-Württemberg). "Der Jugendliche konnte seine Ungeduld nicht mehr zügeln und startete ohne jegliche Flugerfahrung seinen Erstflug am Waldrand", schilderte die Polizei. Nach etwa 300 Metern sei er dann auf dem schrägen Dach der Kirche gelandet. "Hier verfing sich sein Schirm und bewahrte ihn vor dem Absturz", so die Einsatzkräfte.

Der Junge hatte jedoch Glück im Unglück: Die Bruchlandung auf dem Kirchendach habe ihn nämlich vor einem schlimmeren Absturz bewahrt, so die Einsatzkräfte. Der 16-Jährige zog sich bei dem missglückten Flug Verletzungen am Bein zu und wurde wenig später in ein Krankenhaus gebracht.

Quelle: DPA/RTL.de