Jugendliche flüchten mit gestohlenem Auto: Fünf Verletzte

Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

12. Juli 2020 - 14:21 Uhr

Fünf verletzte Jugendliche sind das Ergebnis einer rasanten Flucht vor der Polizei durch das nächtliche Aschersleben. Wie die Polizei in Bernburg am Sonntag mitteilte, war das Auto kurz nach Mitternacht in Pömmelte gestohlen worden. Knapp zwei Stunden später sei es in Aschersleben mit fünf jungen Männern zwischen 15 und 17 Jahren darin aufgespürt worden. Beim Versuch, das Fahrzeug anzuhalten, habe der Fahrer Gas gegeben und sei mit hoher Geschwindigkeit durch die Stadt gefahren. Die Fahrt endete damit, dass das Auto gegen eine Hauswand krachte. Am Steuer des gestohlenen Fahrzeugs saß laut Polizei ein 17-Jähriger ohne Führerschein. Er sei nach dem Unfall noch über eine Mauer geklettert und habe versucht, wegzulaufen. Alle fünf Verletzten seien in Krankenhäuser gebracht worden, hieß es.

Quelle: DPA