Nach Sieg in Salzburg

Jürgen Klopp entschuldigt sich bei Dolmetscher: „Sorry, ich war ein Idiot“

12. Dezember 2019 - 11:53 Uhr

Klopp sagt Sorry

Vor dem entscheidenden Champions-League-Gruppenspiel in Salzburg machte Liverpool-Trainer Jürgen Klopp bei der PK einen Dolmetscher rund. Dieser hatte für Klopps Sprachgeschmack eine Aussage seines Kapitäns Jordan Henderson nicht richtig überstezt. Nach dem 2:0-Sieg und dem Erreichen des Achtelfinales kroch Klopp bei der zweiten Presserunde zu Kreuze und entschuldigte sich für sein Verhalten. Den Kloppo-Ausraster zeigen wir im Video.

Klopp: „War ein Idiot“

"Sorry, ich war ein Idiot", sagte Klopp über seine Dolmetscher-Schelte. Inhaltlich blieb er zwar bei seiner Kritik an der Übersetzung des Sprach-Experten. Sein öffentliches Meckern sei aber nicht in Ordnung gewesen, so Klopp. "Dafür möchte ich mich entschuldigen."

Dolmetscher freut sich über „wunderbare Geste“

Klopps Sorry sei eine "wunderbare Geste" gewesen, sagte der Übersetzer dem SID. Tags zuvor war Klopp dem Mann während dessen Interpretation einer Henderson-Aussage noch unwirsch über den Mund gefahren.

"Das ist natürlich scheiße für einen Dolmetscher, wenn ein deutschsprachiger Trainer nebendran sitzt", polterte er und fügte genervt an: "Also schon zuhören. Sonst kann ich es auch übersetzen. Das ist ja nicht so schwer."