Judo-Team erneut mit Erstrunden-Sieger Dashdavaa und Buncic

15. September 2021 - 14:54 Uhr

Hamburg (dpa/lno) - Das Hamburger Judo-Team kann auch am zweiten Bundesliga-Kampftag am Samstag gegen SUA Witten und KSC Asahi Spremberg auf Amartuvshin Dashdavaa (Mongolei) und Strahinja Buncic (Serbien) zurückgreifen. Beide hatten am vergangenen Wochenende maßgeblichen Anteil an den Auftaktsiegen gegen Walheim und Bottrop.

Eigentlich hatte das Duo nur am ersten Kampftag aushelfen sollen. Doch HJT-Präsident Rainer Ganschow teilte mit: "Sie sind in Hamburg geblieben." Mit Blick auf die Duelle ab 14.00 Uhr in der Wandsbeker Sporthalle ergänzte er: "Nach der Teilnahme an der U21-EM stehen uns wieder die beiden Top-Hamburger Losseni Kone und Yerrik Schriever zur Verfügung."

Gegen Witten hatte das HJT im vergangenen Jahr das Finale klar gewonnen. Dennoch ist der Gastgeber gewarnt. Ein Sieg gegen Spremberg sei dagegen Pflicht, betonte Ganschow. "Wir wollen uns auf jeden Fall vier Punkte sichern."

© dpa-infocom, dpa:210915-99-229251/2

Quelle: DPA