RTL News>Royals>

Juan Carlos von Spanien: Erstes Foto nach einem Jahr im Exil

Sichtlich erholt

Juan Carlos von Spanien: Erstes Foto nach einem Jahr im Exil

ARCHIV - 10.03.2018, Chile, Santiago: Juan Carlos, ehemaliger König von Spanien, kommt in die Diplomatische Akademie Chiles. Spaniens Altkönig hat nach Angaben seines Anwalts zur Abwendung eines Strafverfahrens wegen Steuerhinterziehung 678.393,72 Eu
Spaniens Altkönig Juan Carlos
de kde sab vco axs vco wst, dpa, Francisco Flores Seguel

Der spanische Journalist Carlos Herrera (64) besuchte Ex-König Juan Carlos (84) in seinem luxuriösen Exil in Abu Dhabi . Herrera war in das arabische Land gereist, um die Dubai Expo zu besuchen. Da er gerade auf der Durchreise war, nutzte der Journalist die Gelegenheit, um nach dem Ex-König zu sehen. Dabei entstand das erste öffentliche Foto des 84-Jährigen, seit er im August 2020 vor seinem Strafverfahren geflohen ist.

Juan Carlos ist „in sehr guter körperlicher Verfassung"

Neben dem Schnappschuss mit seinem alten Freund sprach der Journalist auch über den Gesundheitszustand des in Ungnade gefallenen Royals, dem krumme Finanzgeschäfte, Steuerhinterziehung und sogar Morddrohungen gegen seine Ex-Freundin vorgeworfen werden.

In seiner Sendung „Herrera en la Cope“ unterstreicht der 64-jährige Journalist, dass Juan Carlos „in sehr guter körperlicher Verfassung und guter Laune" sei. „Wie habe ich König Juan Carlos vorgefunden? Er ist viel schlanker und sieht sehr gesund aus. Juan Carlos’ Gesundheitszustand ist so wünschenswert, wie er für einen Menschen seines Alters sein kann. Er sieht so gut aus, wie ich ihn seit langem nicht mehr gesehen habe", erklärte Herrera seinem Publikum.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Im Video: Weitere Vorwürfe gegen Juan Carlos

Er soll seiner Ex mit dem Tod gedroht haben Weitere Vorwürfe gegen Juan Carlos
00:37 min
Weitere Vorwürfe gegen Juan Carlos
Er soll seiner Ex mit dem Tod gedroht haben

2 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Rückkehr, wenn die Umstände "richtig" sind

Der Journalist fügte hinzu, dass der emeritierte König sich darauf freue, nach Spanien zurückzukehren. "Wenn man redet, kommt das Thema natürlich zur Sprache“, so Herrera. Angeblich wolle der Ex-König auf die richtigen Umstände warten, um seine Rückreise anzutreten. „Was sind die richtigen Umstände? Diejenigen, die keine Instabilität für die Institution seines Sohnes Felipe VI. schaffen, mit dem er in Kontakt steht. Früher oder später wird das passieren, und er kann nach Spanien kommen, so lange bleiben, wie er es für richtig hält, zurückgehen oder weiter spazieren gehen... Er ist ein Rentner, er kann tun, was er für richtig hält", erklärte Herrera in seiner Show. (lkr)