Joy Denalane ist Teil der "Rising Star"-Promi-Jury 2014

Joy Denalane gehört zur Jury von Rising Star
Soul-Sängerin Joy Denalane ist Teil der vierköpfigen "Rising Star"-Promi-Jury 2014. © RTL / Sebastian Schmidt

"Rising Star"-Jury-Mitglied Joy Denalane: Die Biografie

Die deutsche Queen of Soul Joy Denalane ist Teil der "Rising Star"-Promi-Jury 2014. An ihrer Seite sind neben Millionen Zuschauer-Juroren Zuhause drei weitere Promi-Jurorin: Der deutsche Reggae-Musiker Gentleman, Singer- und Songwriter Sasha, sowie US-Megastar Anastacia. Lest hier die Biografie der "Rising Star"-Jurorin Joy Denalane:

"Rising Star"-Jurorin Joy Denalane, Queen of German Soul, wurde 1973 als drittes von sechs Kindern im Berliner Stadtteil Schöneberg als Tochter einer Heidelbergerin und eines Südafrikaners geboren. Mit 16 zog sie von zuhause aus und begann, sich neben der Schule auf ihre musikalische Karriere zu konzentrieren. Zunächst in der Berliner Musikszene als Sängerin von lokalen Soul- und Reggae-Bands, später ging sie nach Stuttgart, wo sie die Produzenten DJ Thomilla & Peter Hoff und Tiefschwarz kennenlernte, um mit ihnen den Song "Music" aufzunehmen, der zum internationalen Clubhit wurde. Etwa zur gleichen Zeit suchte Max Herre, Frontmann der Band Freundeskreis, eine Duett-Partnerin für einen seiner Songs. In "Rising Star"-Jurorin Joy fand er nicht nur eine musikalische Ergänzung - die Chemie zwischen ihnen sorgte dafür, dass sie auch privat ein Paar wurden. Ihr gemeinsamer Song "Mit dir" wurde der Sommerhit des Jahres 1999.

Joy Denalane schloss sich den FK Allstars an und tourte mit ihnen zwei Jahre lang durch Deutschland, wobei das Live-Album "En Directo" entstand.

"Rising Star"-Jurorin Joy Denalane erhält eine Auszeichnung nach der anderen

Four Music, das Label der Fantastischen Vier, bei dem auch ihr Mann Max Herre war, nahm Joy Denalane 2001 unter Vertrag. Zur Vorbereitung ihres Debüt-Albums reiste sie nach Südafrika, um dort mit namhaften Musikern, darunter auch Hugh Masekela, zu arbeiten. Das 2002 erschienene Album "Mamani" ist eine Mischung aus R&B, Soul, Jazz und Afro-Beat, und sieg auf Anhieb in die Top Ten der deutschen Album-Charts ein. "Rising Star"-Jurorin Joy absolvierte drei ausverkaufte Tourneen, gab Konzerte in New York und Philadelphia, war zu Gast in zahlreichen TV- und Radiosendungen, und wurde mit einem Viva-Comet sowie drei Echo-Nominierungen belohnt.

Nach Live-Album und -DVD im Herbst 2004, erschien 2006 ihr zweites Album "Born & Raised" auf ihrem Label NESOLA (den sie zusammen mit Max Herre und Götz Gottschalk betreibt), eine Mischung aus 60er Jahre Soul, zeitgenössischem Hip Hop / R&B, Gospel und gefühlvollen Balladen. Im November 2008 trat Joy Denalane gemeinsam mit dem MDR-Sinfonieorchester und dem MDR-Kinderchor bei der "Dresden Soul Symphony" auf - aus dieser Zusammenarbeit entstand das gleichnamige Album. Im Mai 2011 erschien Delananes viertes Studioalbum "Maureen", welches sich erneut sofort in den Top 10 platziert. "Maureen" ist benannt nach dem zweiten Vornamen der "Rising Star"-Jurorin Joy Denalane, das gleichnamige Album nahm sie in Berlin und Philadelphia auf, unter anderem mit dem Produzenten Steve McKie (Jill Scott), dem Bassisten Tony Whitfield (Bilal), dem Ghostface- und T.I.- Produzenten Jake One und dem Jazzmine-Sullivan-Songwriter Anthony Bell sowie mit dem Produzenten Team KAHEDI (Samon Kawamura, Max Herre, Roberto Di Gioia).

2013 war Joy dann als Special Guest auf 6 x Songs der "MTV UNPLUGGED KAHEDI RADIO SHOW" Albums von Max Herre beteiligt, welches nicht nur Platin-Status erreichte, sondern auch den ECHO 2014 in der Kategorie (HipHop/Urban - National) gewonnen hat. Aktuell ist "Rising Star"-Jurorin Joy Denalane in New York und Berlin im Studio und arbeitet an ihrem neuen vierten Solo - Album!

Das Supertalent 2017: Das große Finale

Alexa Lauenburger ist "Das Supertalent 2017"