Ärger für Star-Trainer

José Mourinho ignoriert Lockdown-Regeln

© Action Images via Reuters, MATTHEW CHILDS, DY

08. April 2020 - 19:07 Uhr

Mourinho: Training trotz Corona-Lockdown

Special-Training von "The Special One": Trotz strenger Lockdown-Regeln in England hat Tottenham-Coach José Mourinho offenbar eine Trainingsession in kleiner Runde abgehalten.

Bilder zeigten den Portugiesen - in Club-Trainingsmontur - beim Training in einem Londoner Park mit drei Tottenham-Kickern. Im gleichen Park waren offenbar zwei weitere Spurs-Spieler joggend unterwegs.

Tottenham ermahnt Spieler

Aus dem Umfeld Mourinhos hieß es zunächst, dass die Social Distancing Regeln eingehalten worden seien. Dennoch reagierte der Club zerknirscht. "All unsere Spieler wurden erinnert, die Social Distancing Regeln im Freien einzuhalten. Wir werden diese Botschaft weiter verstärken." Vielleicht sollten die Spurs damit bei ihrem Cheftrainer anfangen.

In England gilt derzeit eine Ausgangsbeschränkung, Bürger sollen möglichst zu Hause bleiben und dürfen nur einmal am Tag raus, um Sport zu treiben. Dabei muss allerdings ein Mindestabstand von 2 Metern eingehalten werden, wenn die Personen nicht aus demselben Haushalt stammen.

Mourinho sagt Sorry

Inzwischen hat sich Mourinho entschuldigt. "Ich akzeptiere, dass mein Handeln nicht im Einklang mit den Regierungsempfehlungen standen und wir nur Kontakt zu Mitgliedern aus dem eigenen Haushalts haben dürfen", erklärte er in einer Stellungnahme in britischen Medien.

Dokumentation bei TV NOW

Corona hat die Welt im Griff. Wie das Virus zur globalen Bedrohung wurde, sehen Sie in unserer Dokumentation bei TV NOW.