Jonas Hector: Als Anführer ins San-Marino-Spiel

8. Juni 2017 - 17:32 Uhr

In voller Besetzung, gut gelaunt und sichtlich entspannt hat die deutsche Nationalmannschaft vor dem Spiel gegen San Marino (ab 20.45 Uhr, live bei RTL) ihr Quartier in Herzogenaurach vor den Toren Nürnbergs bezogen. Pünktlich fit meldete sich auch das einzige Sorgenkind von Joachim Löw.

Kennenlernen beim Training

Zwei Tage bleiben dem jungen Perspektivkader, um sich auf das ungleiche Duell mit Fußballzwerg San Marino vorzubereiten, bei dem es wohl nur um die Höhe des Sieges und die Fortschritte im Zusammenspiel der vielen Youngsters geht.

"Wir freuen uns auf die Trainingseinheiten, um uns auf dem Platz noch besser kennenzulernen", sagte Jonas Hector bei der DFB-Pressekonferenz. Der Kölner gab zwar selbst erst vor zweieinhalb Jahren sein Debüt im DFB-Team, ist seitdem aber eine feste Größe im Team und mit 28 Länderspielen nach Kapitän Julian Draxler schon der zweiterfahrenste Spieler, einer der Anführer im Team.

San Marino wie beim SV Auersmacher

Fußball: Länderspiele, Dänemark - Deutschland am 06.06.2017 im Bröndby Stadion in Bröndby bei Kopenhagen (Dänemark). Jonas Hector aus Deutschland in Aktion. Foto: Christian Charisius/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Beim 1:1 in Dänemark einer der Aktivposten: Jonas Hector
© dpa, Christian Charisius, vge

Gute Erinnerungen hat Hector an das Hinspiel (8:0), bei dem der 27-Jährige zwei Tore erzielte.  Das sei ihm zuvor zuletzt "bei meinem Heimatverein SV Auersmacher gelungen", berichtete Hector schmunzelnd.

Wer neben Hector und Draxler gegen San Marino aufläuft und wie Joachim Löw das Team taktisch ausrichten wird, weiß der Bundestrainer wohl selbst noch nicht. "Ich versuche meine Aufgabe zu lösen und die Vorgaben umzusetzen, egal ob Dreier- oder Viererkette", betonte Hector.

Werner meldet sich einsatzbereit

Timo Werner (GER 24) beim Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und England am 22.03.2017 in Dortmund Dortmund Copyright: xSchülerx/xEibner-Pressefotox EP_jseTimo Werner ger 24 the Friendly match between Germany and England at 22 03 2017 in Dortmun
Heiß auf sein erstes Tor im DFB-Dress: Timo Werner
© imago/Eibner, imago sportfotodienst

Löw kündigte zwei intensive Trainingseinheiten ein, in denen erste Automatismen einstudiert werden sollen. Mit dabei ist dann auch Timo Werner. Leipzigs Shootingstar der abgelaufenen Bundesligasaison (21 Tore in 31 Spielen) trudelte nach überstandenen Magen-Darm-Problemen im Teamhotel ein und sagte dem SID: "Ich bin spielbereit." Sollte er spielen, dürfte er gleich ein heißer Kandidat auf einen Eintrag in die Torschützenliste gegen die Nummer 204 von 211 Nationen der FIFA-Weltrangliste sein.